EISHOCKEY
Matchwinner Kevin Fiala: Der Zuzwiler NHL-Profi trifft als einziger Spieler im Penaltyschiessen

Minnesota Wild ist zu stark für den Leader: Mit 3:2 nach Penaltyschiessen besiegt Kevin Fialas Team auswärts die Vegas Golden Knights. Der 24-jährige St. Galler steuert auch den Assist zum 2:2-Ausgleich bei und wird als zweitbester Spieler der Partie ausgezeichnet.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
Kevin Fiala jubelt nach dem erfolgreichen Abschluss.

Kevin Fiala jubelt nach dem erfolgreichen Abschluss.

Bild: John Locher / AP

Die Partie in der T-Mobile Arena in Las Vegas stand auf des Messers Schneide. Das Heimteam führte 2:1. In der 46. Minute bewerkstelligte Jared Spurgeon nach einem Zuspiel von Kevin Fiala das 2:2. Dabei blieb es nach 60 Spielminuten. In der Verlängerung fielen keine Tore.

Im Penaltyschiessen nahmen fünf Spieler Anlauf, aber nur einer traf: Fiala als vierter Schütze. Damit unterstrich Minnesota als Dritter der West-Division seine Ambitionen im Kampf um die Qualifikation für das Playoff.

Zum besten Spieler der Partie wurde Minnesotas Goalie Cam Talbot gewählt, der noch stärker war als Fiala. Dieser bestritt sein 319. Spiel in der NHL und verbuchte seinen 177. Skorerpunkt. Er ist zur Zeit einer der stärksten Schweizer in der besten Liga der Welt.