Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eishockey

Verlängerung des HC Thurgau führt zu Forfait-Niederlage

In der Playout-Serie gegen Neuchâtel verloren die NLA-Frauen des SC Weinfelden das erste Spiel am Samstag mit 2:3. Tags darauf hätte in der Güttingersreuti die zweite Begegnung der Best-of-5-Serie stattfinden sollen. Weil dort aber der HC Thurgau gegen den EHC Olten in die Verlängerung ging, verschob sich die Anspielzeit immer mehr nach hinten. Schliesslich wurde das Playout-Spiel der Frauen gar nicht mehr angepfiffen und mit 0:5 Forfait zu Ungunsten der SCW Ladies gewertet. Auf den Verlierer der Playout-Serie wartet noch eine Barrage gegen einen NLB-Club.

NLA Frauen

Playoff. Halbfinals (best of 5). Samstag: ZSC Lions (1.) – Reinach (4.) 6:4. Lugano (2.) – Bomo Thun (3.) 3:1. – Sonntag: Reinach – ZSC Lions 0:8; Stand 0:2. Bomo Thun – Lugano 3:4 n.V.; Stand 0:2.

Playout (best of 5). Samstag: Neuchâtel Academy (5.) – Weinfelden (6.) 3:2. – Sonntag: Weinfelden – Neuchâtel Academy 0:5 (Forfait); Stand 0:2.

NLA Frauen

Kreuzlingen – Herzogenbuchsee 25:30 (10:12)

Egelsee – 200 Zuschauer – SR Capoccia/Jucker.

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen, 4-mal 2 Minuten gegen Herzogenbuchsee.

Kreuzlingen: Stein (1.-9./0 Paraden), Roganovic (9.-60./7 Paraden), Hajduk (für 1 Penalty); Grathwohl (1), Scherrer, Strmsek (2), Klein, Weidmann (3), Siller (1), Marku (8/5), Winger (7), Sivka, Maier (3), Rothacker.

Herzogenbuchsee: Steinemann (1.-39./10 Paraden), L. Lüthi (39.-60./4 Paraden); M. Schöni (6), Von der Mühll, V. Lüthi (4/3), Eugster (1), Steiner (4), Bircher, Müller, Bieri (6), Baumgartner (5/1), Rohde, Zingg, Eberhart (4).

Bemerkungen: Kreuzlingen ohne Singer-Duhanaj, Bailon (beide verletzt) und Biegel. – Penaltys: Kreuzlingen 5/6, Herzogenbuchsee 4/4.

1. Liga Frauen

Finalrunde: Arbon – Leimental II 29:25 (16:9). Herzogenbuchsee II – Muotathal/ Mythen 23:21 (10:10). – Tabelle: 1. Brühl Future 5/10. 2. Malters 4/6. 3. Leimental II 7/5. 4. Muotathal/Mythen 6/4. 5. Arbon 5/4. 6. Herzogenbuchsee II 5/3.

NLB Männer

Sarganserland – Thurgau 1:7 (1:2, 0:3, 0:2)

Riet, Sargans – 326 Zuschauer – SR Anderegg/Röder.

Tore: 4. Heitmann (Ausderau) 0:1. 6. Regi (Grass) 1:1. 9. Strandljung (Gröbli) 1:2. 23. L. Altwegg (Rajeckis) 1:3. 31. Königshofer (Gröbli) 1:4. 38. Strandljung (Königshofer) 1:5. 54. Rajeckis (Königshofer) 1:6. 56. L. Altwegg (Heitmann) 1:7.

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Sarganserland, 3-mal 2 Minuten gegen Thurgau.

Thurgau – Sarganserland 10:4 (2:2, 4:1, 4:1)

Paul-Reinhart-Halle, Weinfelden – 332 Zuschauer – SR Geissbühler/Schmocker.

Tore: 4. Kühne (Regi) 0:1. 5. L. Altwegg (Rubi) 1:1. 7. Regi (Kühne) 1:2. 20. Königshofer (Gröbli) 2:2. 23. Rajeckis 3:2. 30. Rajeckis (Fitzi) 4:2. 31. Regi (Singer) 4:3. 34. Rajeckis (Strandljung) 5:3. 39. L. Altwegg (Rubi) 6:3. 42. Stucki 6:4. 48. Strandljung (Fitzi) 7:4. 53. Beerli (Strandljung) 8:4. 54. Heitmann (L. Altwegg) 9:4. 54. Rajeckis (Königshofer) 10:4.

Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Thurgau.

NLB Frauen

Finalrunde. 5. Runde: Val-de-Travers – Luzern 1:3. Genève – Obwalden 3:0. Münchenbuchsee – Aadorf 2:3. Neuchâtel UC II – Toggenburg 1:3. – Tabelle: 1. Genève 5/16 (15:2). 2. Luzern 5/15 (12:5). 3. Aadorf 5/9 (9:9). 4. Toggenburg 5/9 (8:10). 5. Münchenbuchsee 5/9 (8:11). 6. Obwalden 5/8 (10:10). 7. Neuchâtel UC II 5/4 (6:12). 8. Val-de-Travers 5/2 (5:14).

Münchenbuchsee – Aadorf 2:3

(22:25, 25:11, 25:14, 21:25, 11:15)

Sekundarschule – 81 Zuschauer – 109 Minuten.

Aadorf: Hasler, Meili, Schaltegger, Hake, Hurt, Albertini, Koch, Schaber, Krieger, Yürükalan, Regalado, Oswald.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.