Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eishockey

NLA

4. Runde:

Fribourg – Ambri4:2 (1:2, 1:0, 2:0)

Servette – Bern2:1 (2:1, 0:0, 0:0)

Kloten – Davos2:3 (0:0, 2:0, 0:3)

Langnau – Zug2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

Lugano – ZSC Lions6:1 (2:1, 3:0, 1:0)

Lausanne – Biel2:3 (1:0, 0:2, 1:0, 0:1) n.V.

1. Davos 4 3 0 1 0 11:7 10

2. Lugano 4 3 0 0 1 16:9 9

3. Fribourg 4 3 0 0 1 10:11 9

4. Biel 4 2 1 0 1 14:8 8

5. ZSC Lions 4 2 1 0 1 14:14 8

6. Zug 4 1 2 0 1 13:12 7

7. Bern 3 2 0 0 1 9:3 6

8. Servette 4 2 0 0 2 7:8 6

9. Ambri 4 1 0 0 3 7:11 3

10. Lausanne 3 0 0 2 1 7:11 2

11. Langnau 4 0 0 1 3 11:18 1

12. Kloten 4 0 0 0 4 6:13 0

Fribourg – Ambri-Piotta 4:2 (1:2, 1:0, 2:0)

5555 Zuschauer – Sr. Hebeisen/Prugger, Borga/Fluri.

Tore: 3. Bykow (Rossi) 1:0. 7. D’ Agostini (Jelovac) 1:1. 16. D’Agostini (Emmerton) 1:2. 31. Slater (Kienzle/Ausschluss Glauser!) 2:2. 42. Bykow 3:2. 51. Bykow (Sprunger, Rathgeb/Ausschlüsse Müller, Plastino) 4:2.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta.

Servette – Bern 2:1 (2:1, 0:0, 0:0)

5958 Zuschauer – Sr. Dipietro/Massy, Gurtner/Küng.

Tore: 2. Wick (Romy) 1:0. 6. Rubin (Simek/Ausschluss Burren) 2:0. 10. Noreau (Arcobello, Ebbett/Ausschluss Richard) 2:1.

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 3mal 2 Minuten gegen Bern.

Bemerkungen: Servette ohne Bays, Mayer, Douay, Impose, Massimino (alle verletzt), Rod, Riat (beide in NHL-Camps), Bern ohne Blum, Kamerzin (beide verletzt), Raymond (überzählig). 59. Timeout von Bern, ab 58:54 ohne Goalie.

Kloten – Davos 2:3 (0:0, 2:0, 0:3)

5406 Zuschauer – Sr. Stricker/Urban, Gnemmi/Progin.

Tore: 22. Hollenstein (Praplan) 1:0. 36. Bozon (Stoop, Andersen/Ausschluss Paschoud) 2:0. 45. (44:13) Marc Wieser (Lindgren) 2:1. 46. (45:28) Egli (Nygren) 2:2. 51. Egli (Ambühl, Kousal) 2:3.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 Minuten gegen Davos. – PostFinance-Topskorer: Bäckman; Ambühl.

Bemerkungen: Kloten ohne Ramholt, Obrist, Santala (alle verletzt), Bircher (überzählig), Davos ohne Schneeberger, Kessler (beide verletzt), Aeschlimann, Eggenberger (beide überzählig). 17. Pfostenschuss von Leone. 46. Timeout von Kloten, ab 58:40 ohne Torhüter.

Langnau – Zug 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

5420 Zuschauer – Sr. Mollard/Müller, Castelli/Obwegeser.

Tore: 29. Martschini (Roe) 0:1. 33. Senteler (Klingberg, Holden/Ausschluss Gerber) 0:2. 35. Gustafsson (Elo) 1:2. 43. Grossmann (Klingberg) 1:3. 52. Erkinjuntti 2:3.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen SCL Tigers, 6mal 2 Minuten gegen Zug. – PostFinance-Topskorer: Elo; Stalberg.

Bemerkungen: Langnau ohne Stettler, Nils Berger und Pascal Berger, Zug ohne Diem, McIntyre, Alatalo, Suri (alle verletzt) und Helbling (gesperrt). - Pfostenschüsse: Neukom (49.), Dostoinow (55.); Stalberg (17.).

Lugano – ZSC Lions 6:1 (2:1, 3:0, 1:0)

5477 Zuschauer – Sr. Oggier/Vinnerborg, Kaderli/Kovacs.

Tore: 5. Vauclair (Sannitz/Ausschluss Ronchetti!) 1:0. 18. (17:23) Bertaggia (Ausschluss Sanguinetti!) 2:0. 19. (18:25) Kenins (Blindenbacher) 2:1. 22. Bürgler (Klasen/Ausschluss Karrer) 3:1. 25. Sanguinetti (Klasen) 4:1. 29. Cunti (Lajunen, Klasen/Ausschluss Prassl) 5:1. 43. Bürgler (Lajunen) 6:1.

Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Lugano, 6mal 2 Minuten gegen den ZSC. – PostFinance-Topskorer: Bürgler; Nilsson.

Bemerkungen: Lugano ohne Brunner, Ulmer (beide verletzt), Kparghai (krank), Hofmann (NHL-Camp), ZSC Lions ohne Pettersson (krank) , Sjögren (verletzt), Suter (NHL-Camp), Seger, Miranda (beide überzählig). 29. Timeout der ZSC Lions.

Lausanne – Biel 2:3 (1:0, 0:2, 1:0, 0:1) n.V.

6003 Zuschauer – Sr. Tscherrig/Wiegand, Abegglen/Wüst.

Tore: 4. Danielsson (Ryser, Junland) 1:0. 33. Nussbaumer (Earl) 1:1. 39. Rajala (Ausschluss Danielsson) 1:2. 47. Vermin 2:2. 61. (60:34) Neuenschwander (Lüthi) 2:3.

Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Borlat) plus Spieldauer (Borlat) gegen Lausanne, 6mal 2 plus 5 Minuten (Pouliot) plus Spieldauer (Pouliot) gegen Biel. – PostFinance-Topskorer: Junland; Maurer.

NLB

1. Runde:

Thurgau – Rapperswil-J.0:3 (0:1, 0:2, 0:0)

Winterthur – GCK Lions3:2 (0:0, 2:2, 1:0)

EVZ Academy – Ajoie3:5 (1:3, 1:0, 1:2)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.