EISHOCKEY
Kevin Fiala ebnet Minnesota Wild den Weg zum elften Heimsieg in Folge

2:0 gegen die St. Louis Blues: In der NHL baut Minnesota Wild den Klubrekord an Heimsiegen weiter aus. Der Zuzwiler Kevin Fiala verbucht den wichtigen Assist zum Führungstreffer.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
Zwei der Matchwinner Minnesotas: Goalie Cam Talbot (links) und Kevin Fiala (Bildmitte).

Zwei der Matchwinner Minnesotas: Goalie Cam Talbot (links) und Kevin Fiala (Bildmitte).

Bild: David Zalubowski / AP

Minnesota trägt seine Heimspiele im Xcel Energy Center in St. Paul aus. St. Paul ist mit gut 300 000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt im gleichnamigen Bundesstaat.

In der heimischen Arena ist die Eishockeymannschaft aus St. Paul mittlerweile eine Macht. Gegen die St. Louis Blues gewann sie das elfte Heimspiel in Folge. Die Halle in St. Paul hat Platz für mehr als 20 000 Zuschauer. Aber wegen der Pandemie finden die Spiele in der NHL ohne Publikum statt.

Zum zweitbesten Spieler des Abends gewählt

Das 1:0 für Minnesota erzielte Marcus Johansson nach einem sehenswerten Pass von Kevin Fiala. «So spielen kann nur er», sagte der Torschütze. Fiala verbuchte seinen 15. Skorerpunkt in dieser Saison.

Minnesotas Goalie Cam Talbot wehrte 37 Schüsse ab und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Auf Platz zwei dieser Wertung folgt der 24-jährige Fiala, auf Rang drei Johansson.