EISHOCKEY
Das Ostschweizer NHL-Duell geht an Kevin Fiala

Timo Meier verbucht für die San Jose Sharks zwar einen Skorerpunkt, aber Kevin Fiala gewinnt mit Minnesota Wild die Begegnung der beiden Ostschweizer in der National Hockey League 6:2.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
Minnesotas linker Flügel Kevin Fiala (links) im Kampf mit San Joses Verteidiger Fredrik Claesson

Minnesotas linker Flügel Kevin Fiala (links) im Kampf mit San Joses Verteidiger Fredrik Claesson

Bild: Tony Avelar / AP

Minnesota kommt in der NHL nach der coronabedingten Zwangspause in der ersten Februarhälfte immer besser in Fahrt. Auswärts gegen die San Jose Sharks setzte sich das Team 6:2 durch. San Jose ging zwar schon nach 45 Sekunden in Führung. Aber dann gelangen Minnesota vier Tore in Folge.

Das Zuspiel zum 1:0 für die Sharks gab der Herisauer Timo Meier, der seinen achten Skorerpunkt in dieser Saison verbuchte. Für einmal ohne persönliches Erfolgserlebnis blieb der aus Zuzwil stammende Kevin Fiala, der am Wochenende gegen die Anaheim Ducks zwei Tore erzielt hatte.

Der 24-jährige Fiala bestritt in San Jose sein 299. Spiel in der National Hockey League. Meier steht bei 280 Einsätzen in der weltweit stärksten Eishockeyliga.

Minnesota steht in der Tabelle der West Division an sechster Stelle, San Jose ist Siebter.