Einsiedeln zu Gast in Amriswil

VOLLEYBALL. Nach zwei Siegen zum Saisonstart empfängt Volley Amriswil morgen um 17 Uhr im Tellenfeld den VBC Einsiedeln. Die Gäste sorgten am vergangenen Wochenende gegen Lugano für Furore. Das war die Sensationsmeldung der letzten Nationalliga-A-Runde. Einsiedeln schlug Lugano mit 3:1.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Nach zwei Siegen zum Saisonstart empfängt Volley Amriswil morgen um 17 Uhr im Tellenfeld den VBC Einsiedeln. Die Gäste sorgten am vergangenen Wochenende gegen Lugano für Furore. Das war die Sensationsmeldung der letzten Nationalliga-A-Runde. Einsiedeln schlug Lugano mit 3:1. Nicht sehr viele Volleyball-Experten dürften dieses Resultat so erwartet haben.

Mit zwei klaren Siegen steht Volley Amriswil mit weisser Weste da. Keine Punkte abgegeben, keinen Satz verloren. Klare starke Leistungen zeigten die Spieler von Volley Amriswil. Alle Spieler sind fit und voll einsatzbereit. Abgesehen vom länger verletzten Marko Samardzic, welcher aber bis jetzt gut durch Jonas Hoffmann ersetzt wurde. Konnten die Einsiedler noch von den nicht so starken Schweizern im Team von Lugano profitieren, dürfte dies bei Amriswil nicht der Fall sein. Sébastien Steigmeier und Jérôme Fellay sind 100prozentig im Team integriert und haben in den ersten beiden Spielen sehr gute Leistungen gezeigt. Nun gilt es den Innerschweizern zu zeigen, wer der Chef im Tellenfeld ist. (pz)

Aktuelle Nachrichten