Einen Sommer auf der Suche

Für die Fussballer in der Super League hat diese Woche die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Es gibt aber auch Spieler, die ohne Arbeitsstelle dastehen – unter anderem die Ostschweizer Marco Hämmerli und Christian Schlauri.

Dominic Wirth
Drucken
Marco Hämmerli, der fünf Jahre bei St. Gallen spielte, sucht derzeit einen neuen Verein. (Bild: Urs Jaudas)

Marco Hämmerli, der fünf Jahre bei St. Gallen spielte, sucht derzeit einen neuen Verein. (Bild: Urs Jaudas)

FUSSBALL. Die Vorbereitung auf die neue Saison ist die Zeit der Chancen und Hoffnungen, die Zeit, in der die Karten neu gemischt werden – in den Kadern der Super-League-Teams, aber auch in der Liga. Die Zeit der Aufbruchstimmung, in der alles besser werden soll als noch in der abgelaufenen Saison. Doch es gibt auch Fussballer, die diese Woche keinen Verein mehr hatten, zu dem sie stossen konnten, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Für sie geht es derzeit darum, sich neu auszurichten und einen Club zu suchen. Zwei dieser Fussballer, für die die Sommerpause vor allem mit Ungewissheit verbunden ist, sind die Ostschweizer Marco Hämmerli und Christian Schlauri. Wir haben uns mit ihnen über ihre Situation und ihre Aussichten unterhalten.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 21. Juni.

Aktuelle Nachrichten