Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eine Würdigung für Ferdy Kübler

Rad Zwei Tage nach dem Abschluss der Tour de Suisse trifft sich die Schweizer Radsportfamilie heute auf der Offenen Rennbahn in Zürich-Oerlikon in Erinnerung an den im Dezember verstorbenen Ferdy Kübler zum «Ferdy Kübler Memorial». Die offizielle Würdigungsfeier für den zum Schweizer Jahrhundertsportler gewählten Kübler findet im Rahmen der traditionellen Dienstagabendrennen statt. Es treffen sich aktive und ehemalige Schweizer Radrennfahrer sowie zahlreiche weitere Weggefährten Küblers und Grössen aus der Schweizer Sportszene.

Das «Ferdy Kübler Memorial» soll weder eine Trauerveranstaltung noch eine Abdankung für Kübler sein, teilen die Organisatoren mit. Gewürdigt werden soll sein Lebenswerk. «Im Zen­trum steht das, wofür Ferdy Kübler national gelebt, gelitten und gekämpft hat – der Radsport, in all seinen Facetten und Formen», so die Organisatoren. Nebst einem offiziellen Teil werden auf der Rennbahn Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Unter anderem treten die Elitefahrer in einem Ausscheidungsrennen an, einer alten Passion von Kübler. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.