Eine punktelose Hinrunde droht

Handball Fortitudo Gossau schliesst heute um 19 Uhr die Vorrunde der NLA-Qualifikation mit dem Auswärtsspiel in Basel ab. Die Fürstenländer werden alles daran setzen, nicht punktelos in die Rückrunde starten zu müssen.

Drucken
Teilen

Handball Fortitudo Gossau schliesst heute um 19 Uhr die Vorrunde der NLA-Qualifikation mit dem Auswärtsspiel in Basel ab. Die Fürstenländer werden alles daran setzen, nicht punktelos in die Rückrunde starten zu müssen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Mannschaft von Trainer Rolf Erdin jedoch über 60 Minuten eine gute Leistung abliefern – nicht nur während einzelner Phasen eines Spiels, wie so oft in der bisherigen Saison. «Es ist die Summe vieler Kleinigkeiten, dass uns in dieser Saison die Erfolgserlebnisse verwehrt bleiben», sagte Gossaus Präsident Franz Würth nach der Heimniederlage gegen Aufsteiger Suhr Aarau.

Die Basler ihrerseits streben im letzten Hinrundenspiel die Wende an. Denn das Team von Joop Fiege hat nach einem starken Auftakt in die Saison zuletzt fünf Niederlagen in Folge einstecken müssen. Nun soll der Anschluss an die Finalrundenplätze wieder hergestellt werden. Mithelfen will dabei auch ein ehemaliger französischer Nationalspieler: Damien Waeghe. Der 31jährige Linkshänder, der viermal für sein Land auflief, präsentiert sich heute zum ersten Mal vor heimischer Kulisse. (ibr)