Eine kleine, feine Überraschung

Merken
Drucken
Teilen

EishockeyDer SC Weinfelden setzte sich in der vierten Runde der Cup-Vorqualifikation in Wetzikon durch. Die Thurgauer gewannen das Auswärtsspiel vor 159 Zuschauern 5:3. Bereits der Start gelang dem SCW gut. In der 13. Minute gelang Hofer auf Zuspiel von Kellenberger das 1:0. Doch Wetzikon – in der 1.-Liga-Meisterschaft sechs Plätze vor Weinfelden klassiert – liess die Gäste nicht ziehen. Lange Zeit wogte das Spiel skoremässig hin und her, bis in der 55. Minute Müller den 3:3-Ausgleich für Weinfelden erzielte. Der Treffer löste eine Strafenflut auf Seiten der Wetziker aus. Den Penalty vergaben die Thurgauer noch, indem Spillmann an Torhüter Neuenschwander scheiterte. Doch 145 Sekunden vor Schluss nutzte Gemperli eine doppelte Überzahl zum 4:3. Eine weitere Strafe der Zürcher nutzte HCT-Leihgabe Kellenberger in der 59. Minute zum 5:3. (rei)