Der St.Galler Sportpreis geht an die Volleyballer des STV St.Gallen und ist ein Trost für den entgangenen Meistertitel

Der STV St.Gallen gewinnt den St.Galler Sportpreis 2020 in der Hauptkategorie. Den Ehrenpreis erhält der Fussballer Tranquillo Barnetta. In der Kategorie Nachwuchs gehen die 3000 Franken an Mountainbikerin Ronja Blöchlinger.

Ives Bruggmann
Drucken
Teilen
Spielertrainer Adrian Schläpfer bedankt sich stellvertretend für alle Volleyballer des STV St.Gallen für die Auszeichnung.

Spielertrainer Adrian Schläpfer bedankt sich stellvertretend für alle Volleyballer des STV St.Gallen für die Auszeichnung.

Benjamin Manser

Es ist ein verspätetes Geschenk für die Volleyballer des STV St.Gallen. Der St.Galler Sportpreis tröstet zumindest ein wenig darüber hinweg, dass die NLB-Volleyballer des STV den Meistertitel nicht feiern konnten. Denn aufgrund der Coronapandemie wurde die Saison drei Spieltage vor Schluss abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt lagen die St.Galler uneinholbar an der Tabellenspitze. Zum Meister der NLB wurden sie aber dennoch nicht gekürt, ebenso wenig erhielten sie einen Pokal. Der Jury des St.Galler Sportpreises sowie denjenigen Personen, die am Voting teilnahmen, entgingen die Leistungen des Männerteams des STV St.Gallen jedoch nicht. Im Gegenteil. Sie kürten die Volleyballer zum Team des Jahres. STV-Spielertrainer Adrian Schläpfer sagte bei der Preisübergabe:

«Jetzt haben wir einen schönen Ersatz für den entgangenen Meisterpokal.»

Barnetta denkt an den FC Rotmonten

Etwas überraschend liessen die Volleyballer den Unihockey-Nationalspieler Michael Schiess vom UHC Waldkirch-St.Gallen hinter sich. Er wurde in der vergangenen Saison Topskorer in der höchsten Schweizer Liga. Dritte Nominierte war Michaela Koch, Doppel-Europameisterin 2019 im Seilziehen.

Tranquillo Barnetta ist der Ehrenpreisträger des St. Galler Sportpreises.

Tranquillo Barnetta ist der Ehrenpreisträger des St. Galler Sportpreises.

Benjamin Manser

Der Panathlon-Club St.Gallen, die IG Sport Stadt St.Gallen sowie die Dienststelle Sport der Stadt St.Gallen verliehen den Ehrenpreis gestern Abend im Pfalzkeller dem St.Galler Fussballer Tranquillo Barnetta. Vom FC Rotmonten aus startete der heute 35-Jährige eine internationale Karriere mit vielen Erfolgen und insgesamt 75 Länderspielen. Nach den Stationen Hannover, Leverkusen, Schalke, Frankfurt und Philadelphia kehrte der St.Galler zum Ende seiner Karriere nochmals in seine Heimatstadt zurück. Mit wichtigen Toren bewahrte Barnetta seinen Herzensverein im Frühling 2019 vor dem Gang in die Barrage.

«Ich fühle mich geehrt, dass ich in der Stadt, in der ich angefangen habe, ausgezeichnet werde.»

Die Hälfte des Preisgeldes von 3000 Franken spendete er dem FC Rotmonten, bei dem einst alles begann.

In der Kategorie Nachwuchs gewann die 19-jährige Mountainbikerin Ronja Blöchlinger bei ihrer zweiten Nomination die Auszeichnung.

Mehr zum Thema