Ein klarer Sieg für Frauenfeld

WASSERBALL. Nur schon aufgrund der Vielzahl von Zuschauern, die sich anlässlich des 1.-Liga-Spiels Frauenfeld gegen Dietikon ins Freibad Frauenfeld begeben hatten, musste ein Sieg her. Petrus meinte es gut, so dass bei angenehmen Aussentemperaturen ins Wasser gesprungen werden konnte.

Drucken
Teilen

WASSERBALL. Nur schon aufgrund der Vielzahl von Zuschauern, die sich anlässlich des 1.-Liga-Spiels Frauenfeld gegen Dietikon ins Freibad Frauenfeld begeben hatten, musste ein Sieg her. Petrus meinte es gut, so dass bei angenehmen Aussentemperaturen ins Wasser gesprungen werden konnte. Anlässlich dieser Begegnung waren auch die beiden Juniorenspieler Jan Mader und Florian Mariani dabei, für welche es galt, wertvolle Spielerfahrung zu sammeln. Die beiden fügten sich rasch ins Team ein. Im Verlaufe des Spiels wurde der Himmel immer düsterer: Ein Gewitter zog heran. Frauenfeld liess sich aber nicht beirren und dominierte den Gegner während des ganzen Spiels. Schliesslich wurde mit 24:7 ein klarer Sieg errungen. Selbst der Starkregen, welcher kurz nach Spielende über Frauenfeld herunterprasselte, tat der Siegesfeier keinen Abbruch. Das nächste Spiel findet am Montag, 4. Juli, um 20.30 Uhr erneut gegen Dietikon (auswärts) statt. (red.)