Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eigenmann Gesamtzweiter

Motorrad Mit elf Punkten Rückstand auf den Gesamtleader im GSX-R-1000 Cup standen für den Thurgauer Michel Eigenmann die letzten zwei Rennläufe in Hockenheim auf dem Programm. In zwei guten Qualifikationsläufen fuhr der Wuppen­auer, der heute in einer Wohngemeinschaft in Frauenfeld lebt, mit nur 0,6 Sekunden Rückstand auf die Pole Position auf dem zweiten Startplatz.

Nach einem super Start führte Eigenmann im ersten Rennen das Feld von der Spitze aus in die ersten vier Runden. Doch konnte er die zwei Verfolger, die ein schnelleres Tempo vorlegten, nicht halten und musste sich schliesslich mit dem dritten Rang begnügen. Auch im zweiten Rennen konnte Eigenmann die Pace der zwei Ersten nicht halten, kämpfte sich aber vom vierten auf den dritten Platz vor.

Damit beendet Eigenmann die Saison auf dem beeindruckenden zweiten Schlussrang. Der Thurgauer, der 2017 ins­gesamt acht Podestplätze he­rausfuhr, hat mit der neuen 1000-ccm-Suzuki bewiesen, dass er sein Metier beherrscht und auch in dieser Rennserie um die Spitzenplätze mitfahren kann. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.