EHCF unterliegt in Dübendorf 0:1

EISHOCKEY. In der 1. Liga verlor Frauenfeld gestern abend auswärts gegen Dübendorf knapp 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Die erste gefährliche Chance gehörte den Zürchern, Sekunden später konnten die Glatttaler gar für zwei Minuten in Überzahl spielen.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. In der 1. Liga verlor Frauenfeld gestern abend auswärts gegen Dübendorf knapp 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Die erste gefährliche Chance gehörte den Zürchern, Sekunden später konnten die Glatttaler gar für zwei Minuten in Überzahl spielen. Die Frauenfelder überstanden diese heikle Phase problemlos. So endete das erste Drittel ohne Tore, aber mit einem Chancenplus für die Thurgauer.

In der 27. Minute wurde ein vermeintliches Tor von Dübendorf aberkannt, der Grund war ein Torraum-Offside. Das Mitteldrittel war ausgeglichen, beide Teams hatten ihre Chancen. Noch immer warteten die 319 Zuschauer aber auf den ersten Treffer. Doch die Fans mussten sich nicht mehr lange gedulden, denn Dübendorfs Marc Wüst schoss in der 37. Minute seine Farben in Front. Auch der dritte Abschnitt war sehr ausgeglichen. Den Ausgleich brachten die Thurgauer nicht zustande. Dübendorf konnte sich auf das Kontern konzentrieren, aber scheiterte mehrmals am hervorragenden EHCF-Keeper. (and)