EHC Frauenfeld verteidigt Führung

Drucken
Teilen

Eishockey Dank eines 5:1-Erfolgs in Grüsch gegen Prättigau-Herrschaft behält der EHC Frauenfeld die Tabellenspitze der 1.-Liga-Gruppe Ost. Schon nach zwei Spielminuten konnte sich Styger im Tor der Thurgauer ein erstes Mal auszeichnen. Mit dem ersten Powerplay gingen die Frauenfelder in Führung (5.). Cédéric Kuhn lenkte ein Schuss von Rieser unhaltbar ins Prättigauer Tor. Den Leader zeichnete auch sein herausragendes Boxplay aus. Drei Zweiminutenstrafen überstand Frauenfeld unbeschadet, ehe Geiser in der 26. Minute auf 2:0 erhöhte. Nun lautete die aussergewöhnliche Frage: Wer schiesst das 100. Saisontor für den EHCF? Es war das Geburtstagskind Rohner, der kurz vor der zweiten Drittelspause im Powerplay auf 3:0 erhöhte. Frauenfeld liess nichts mehr anbrennen. Geiser und Pieroni in einem weiteren Überzahlspiel schraubten das Skore im Schlussdrittel auf 5:0 hoch. In der 49. Minute vermieste Siegrist Frauenfelds Goalie Styger mit dem 1:5 den Shutout. Mit dem Sieg hält der EHCF seine ersten Verfolger Wetzikon, Bellinzona auf Distanz. (and)