EHC Frauenfeld verliert in Arosa

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey Keine Minute war im 1.-Liga-Spitzenkampf zwischen Leader Arosa und Verfolger Frauenfeld gespielt, da bejubelten die Bündner bereits den Führungstreffer. Die Thurgauer brauchten etwas Zeit, bis auch sie ins Spiel fanden. Cédéric Kuhn erzielte noch vor der ersten Pause den Ausgleich. Und in der 21. Minute nutzte Fehr eine Überzahlsituation zum 2:1 für die Gäste. Doch der EHC Arosa bewies seine Klasse und machte aus dem Rückstand eine 4:2-Führung. Es war ein Hin und Her, denn die Frauenfelder glichen noch vor der zweiten Pause durch Rieser und Geiser zum 4:4 aus. Nach der neuerlichen Aroser Führung rettete Cyrill Kuhn mit dem 5:5 in der 54. Minute den EHCF in die Verlängerung. Diese dauerte gerade einmal 26 Sekunden. Dann traf Bruderer auf Zuspiel von Roner zum 6:5 für den Leader. (and)