EHC Frauenfeld holt in Bellinzona drei Punkte

EISHOCKEY. Im ersten Drittel des 1.-Liga-Spiels Bellinzona gegen Frauenfeld hatten die Tessiner die klar besseren Chancen. Trotzdem konnte Frauenfeld noch vor der ersten Sirene durch Fehr in Führung gehen.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Im ersten Drittel des 1.-Liga-Spiels Bellinzona gegen Frauenfeld hatten die Tessiner die klar besseren Chancen. Trotzdem konnte Frauenfeld noch vor der ersten Sirene durch Fehr in Führung gehen. Neun Minuten waren im Mitteldrittel gespielt, da hatten die Tessiner erneut die Möglichkeit, in Überzahl zu spielen. Der Ausgleich fiel aber vorerst nicht. Dieser wurde aber noch vor der zweiten Pause Tatsache. In der 41. Minute konnten die Thurgauer erstmals in Überzahl spielen. Es gelang ihnen aber nicht, erneut in Führung zu gehen.

In der letzten Spielminute machten sie es besser. Wieder in Überzahl, gelang Diethelm neun Sekunden vor Spielende der Siegestreffer zum 2:1 aus Sicht der Thurgauer. Frauenfeld brachte damit drei wichtige Punkte nach Hause. (and)