Edgar Oehler (bisher)

Drucken
Teilen

Der frühere Chef der Arbonia-Forster-Gruppe (AFG) hat Anfang der Woche seinen Anteil an der Event AG verdoppelt. Am liebsten hätte der 72-Jährige mehr dazugekauft, doch im Rahmen des Aktionärbindungsvertrags war dies nicht möglich. Der FC St. Gallen liegt dem Unternehmer sehr am Herzen, mit dem früheren Präsidenten Dölf Früh verbindet ihn viel. In einem Gespräch mit dieser Zeitung hat Oehler den Handlungsbedarf im VR anerkannt, weil es «dringend unabhängige Leute braucht, die nicht operativ tätig sind», wie er sagte. An gleicher Stelle bekannte er sich zudem zu Präsident Stefan Hernandez. «Sonst hätte ich mein Aktienpaket nicht verdoppelt.» (cbr)