Drei Schweizer Duos sind weiter

BEACHVOLLEY. Gute Nachrichten von den Schweizer Beachvolleyballern auch am zweiten Tag der EM in Cagliari: Philip Gabathuler/Mirco Gerson, Joana Heidrich/Nadine Zumkehr und Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré stehen dank ihren jeweils zweiten Siegen in den Sechzehntelfinals.

Drucken
Teilen

BEACHVOLLEY. Gute Nachrichten von den Schweizer Beachvolleyballern auch am zweiten Tag der EM in Cagliari: Philip Gabathuler/Mirco Gerson, Joana Heidrich/Nadine Zumkehr und Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré stehen dank ihren jeweils zweiten Siegen in den Sechzehntelfinals. Heute können sich diese Duos in den letzten Gruppenspielen gar direkt für die Achtelfinals qualifizieren. Nach fünf Siegen in Folge mussten die Schweizer Frauen aber eine erste Niederlage hinnehmen. Tanja Goricanec und Tanja Hüberli verloren ihre zweite Vorrundenpartie gegen die Tschechinnen Kolokova/Slukova mit 14:21, 19:21 und müssen das Gruppenspiel gegen die Holländerinnen Stiekema/Meertens gewinnen, um sicher die K. o.-Phase zu erreichen. Als einzige Schweizer nach zwei Tagen noch sieglos sind Sébastien Chevallier und Alexei Strasser. Sie müssen heute gegen die Tschechen Kubala/Dumek gewinnen, um nicht vorzeitig auszuscheiden. (si)

Aktuelle Nachrichten