Drei Kategoriensiege für die jungen Thurgauer Schwinger

SCHWINGEN. Einen Tag vor dem NOS der aktiven Schwinger fand das Toggenburger Bubenschwingen in Wattwil statt. Die Thurgauer Jungschwinger konnten drei Kategoriensiege mit nach Hause nehmen.

Merken
Drucken
Teilen

SCHWINGEN. Einen Tag vor dem NOS der aktiven Schwinger fand das Toggenburger Bubenschwingen in Wattwil statt. Die Thurgauer Jungschwinger konnten drei Kategoriensiege mit nach Hause nehmen. Bei den jüngsten zog Yannik Meier, Salenstein, mit vier gewonnenen und einem gestellten Gang in den Schlussgang gegen Lukas Lauchenauer, St. Gallen. Meier gewann den Gang nach kurzer Zeit mit Nachdrücken am Boden. Corsin Magani, Märwil, landete mit fünf gewonnenen Gängen und einem verlorenen Gang auf dem guten dritten Platz. Bei den Jahrgängen 05/06 zog Andrin Habegger, Tägerschen, mit fünf gewonnenen Gängen in den Schlussgang gegen Mario Bösch, Waldstatt. Habegger bettete den jungen Bösch mit einem Kurz platt ins Sägemehl und gewann den Gang klar. Elias Kundert, Sirnach, plazierte sich auf dem zweiten Platz mit 58,50 Punkten. In der ältesten Kategorie trafen die zwei 15jährigen Trainingskollegen Aron Kiser, Märstetten, und Pirmin Kolb, Affeltrangen, im Schlussgang aufeinander. Die beiden zeigten einen spannenden Kampf, bei dem keiner dem anderen etwas schenkte. In einem kurzen Moment erwischte Kolb Kiser und konnte den Schlussgang mit Nachdrücken am Boden gewinnen. (ak)