Drei Gegentore in fünf Minuten

In der 1. Liga Promotion verliert der SC Brühl auswärts gegen Tuggen 0:5. Die Schwyzer führen die Entscheidung schon vor der Halbzeitpause herbei.

Urs Baumgartner
Drucken

FUSSBALL. Der Beginn der Partie liess noch keinesfalls den Ausgang erahnen. In den ersten 25 Minuten prägten die Brühler an der Tuggener Linthstrasse das Geschehen. Was in einigen Situationen fehlte, war der letzte Pass, der zum Abschluss führen sollte. Die Torchance in der 16. Minute, als Valmir Pontes alleine auf Tuggens Goalie Adrian Bernet zulief und scheiterte, war eine zu schlechte Ausbeute aus der beeindruckend offensiven Startphase der Stadtsanktgaller. Praktisch aus dem Nichts wurden dann die Gäste von den cleveren Schwyzern innert Minutenfrist auf die Verliererstrasse gedrängt. Erst verwertete Baykal Kulaksizoglu mit dem Kopf eine Hereingabe von Daniel Senn, der wiederum von einem Aussetzer in der Brühler Defensive profitiert hatte.

Goaliewechsel nach Verletzung

Jetzt kam die Ordnung in der Defensive der St. Galler völlig abhanden, so dass nochmals Baykal und Vilson Doda das Skore innert Minutenfrist auf 3:0 hochschraubten. Da war es nur noch Nebensache, dass sich der bisher zuverlässige Brühler Torhüter Arianit Lazraj verletzte und durch Arif Celebi ausgetauscht werden musste. Die Vorentscheidung in der bis anhin guten und ausgeglichenen Partie war gefallen.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste nie den Eindruck, sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage zu wehren. Im Gegenteil: Brühl öffnete nach dem deutlichen Rückstand mit der Umstellung auf eine Dreier-Abwehrkette die Defensive und überliess den Tuggenern die Freiräume, welche die Gastgeber für ihre schnellen Konter benötigten.

Celebi verhindert Schlimmeres

So erspielten sich die Schwyzer Chance um Chance und erhöhten das Skore bis zum Schluss auf 5:0. Es brauchte einen Celebi in Hochform, um eine noch deutlichere Niederlage für Brühl zu verhindern. Brühls erste Möglichkeit zur Wiedergutmachung bietet sich morgen um 16.30 Uhr im Heimspiel gegen Köniz.

Aktuelle Nachrichten