Doppelsieg für Simon Ammann

Ski nordisch. Simon Ammann hat am FIS-Sommer-GP im japanischen Hakuba sowohl das erste als auch das zweite Springen gewonnen. Der Toggenburger dominierte die Prüfungen in Abwesenheit zahlreicher Spitzenspringer. In allen vier Durchgängen stand der 27jährige jeweils den weitesten Sprung.

Drucken
Teilen

Ski nordisch. Simon Ammann hat am FIS-Sommer-GP im japanischen Hakuba sowohl das erste als auch das zweite Springen gewonnen. Der Toggenburger dominierte die Prüfungen in Abwesenheit zahlreicher Spitzenspringer. In allen vier Durchgängen stand der 27jährige jeweils den weitesten Sprung. Nur gestern musste er im ersten Durchgang Roar Ljökelsöy wegen dessen besseren Stilnoten den Vortritt lassen. Der Norweger sprang im Final aber neun Meter weniger weit als Ammann und fiel hinter Daiki Ito zurück, der schon am Samstag Zweiter geworden war. Andreas Küttel verpasste nach dem dritten Platz am Samstag das Podest in der zweiten Prüfung als Vierter knapp. In der GP-Gesamtwertung übernahm Ammann die Führung. (si)

Aktuelle Nachrichten