Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Djokovic scheitert an Chung

Niederlage Das Comeback von Novak Djokovic an den Australian Open endete in den Achtelfinals. Der angeschlagene Serbe scheiterte am gross aufspielenden Südkoreaner Chung Hyeon in drei Sätzen. «Ein Traum ist wahr geworden», sagte Chung nach der 3:21 Stunden dauernden Partie, die er gegen den sechs­fachen Australian-Open-Sieger Djokovic mit 7:6 (7:4), 7:5, 7:6 (7:4) für sich entschied. «Als ich jung war, habe ich immer versucht, Novak zu kopieren, weil er mein Idol ist», sagte der 21-Jährige, der als erster Südkoreaner überhaupt an einem Grand-Slam-Turnier den Einzug in die Viertelfinals schaffte. «Nach heute wird das Tennis in meiner Heimat einen Aufschwung erhalten.»

Chungs Gegner in den Viertelfinals ist Tennys Sandgren (ATP 97), der für die erste Überraschung des Tages gesorgt hatte. Der 26-jährige Amerikaner siegte gegen Dominic Thiem nach knapp vier Stunden 6:2, 4:6, 7:6 (7:4), 6:7 (7:9), 6:3, nachdem die Nummer fünf der Welt aus Österreich im Tiebreak des vierten Satzes den ersten Matchball noch brillant abgewehrt hatte. Sandgren liess sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und blieb cool. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.