Die SCW Ladies haben noch immer keine Punkte

Das Ladies Team des SC Weinfelden wartet auch nach dem sechsten Spiel immer noch auf seinen ersten Punkt, schoss jedoch zum zweiten Mal zwei Tore.

Drucken

Das Ladies Team des SC Weinfelden wartet auch nach dem sechsten Spiel immer noch auf seinen ersten Punkt, schoss jedoch zum zweiten Mal zwei Tore. Die beiden Treffer der Uzwiler U18-Nationalspielerin Dominique Rüegg in Neuenburg waren allerdings nur Resultatkosmetik, immerhin konnte der Aufsteiger das letzte Drittel für sich entscheiden – erst das zweite in der laufenden Meisterschaft.

Die Aufsteigerinnen aus Weinfelden müssen in den nächsten Spielen gegen die beiden Tabellennachbarn Bomo Thun (auswärts) und Reinach (daheim) die ersten Punkte anstreben, sonst wird es auf dem Weg zum vorzeitigen Ligaerhalt (Rang 5) bereits eng und enger.

Sonst gibt's wenig Neues: Die Top-Teams siegen, die Equipen der unteren Tabellenhälfte verlieren: Lugano, die ZSC Lions und auch das drittplazierte Université Neuchâtel holten sich je zwei deutliche Siege, für Bomo Thun, das sich zwischenzeitlich auf Rang drei vorgearbeitet hatte, Reinach und die Aufsteigerinnen aus Weinfelden blieben nur die Brosamen übrig.

Bei Leader Lugano gab die neue amerikanische Verteidigerin Kacy Ambroz ein überzeugendes Début und sammelte in ihren ersten beiden Partien auf Schweizer Eis gleich sechs Skorerpunkte (3/3). (dm)