Die Schweizer Fussballer kehren vor der EM im nächsten Sommer nach St.Gallen zurück 

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft bestreitet ihr letztes Testspiel vor der EM im kommenden Jahr in St.Gallen. Am 4. Juni trifft das Team von Vladimir Petkovic im Kybunpark auf Liechtenstein. Das Vorbereitungscamp hält die Schweiz in Bad Ragaz ab.

Hören
Drucken
Teilen
Gute Erinnerungen: Die Schweizer Fussballer gastierten zuletzt am 15. November in St.Gallen. Dabei setzten sie sich gegen Georgien dank eines Tores von Débutant Cedric Itten mit 1:0 durch.

Gute Erinnerungen: Die Schweizer Fussballer gastierten zuletzt am 15. November in St.Gallen. Dabei setzten sie sich gegen Georgien dank eines Tores von Débutant Cedric Itten mit 1:0 durch.

Urs Lindt, freshfocus

(sda) Im Haus des Fussballs in Muri bei Bern wurden am Montag die Details zur Vorbereitung im Hinblick auf die EM bekannt. Die Schweiz wird ihr Vorbereitungscamp ab dem 25. Mai in Bad Ragaz aufschlagen. Die beiden Testspiele vor der EM wird sie am 31. Mai in Basel gegen Deutschland und am 4. Juni in St. Gallen gegen Liechtenstein bestreiten. Noch unklar ist die Anspielzeit. Am 8. Juni geht es nach Baku, wo für die Schweiz das erste EM-Spiel gegen Wales auf dem Programm steht.

Das eigentliche EM-Camp wird allerdings in Rom sein, wo die Schweiz das zweite Gruppenspiel gegen Italien bestreitet. Die dritte Partie gegen die Türkei findet wiederum in Baku statt, ein möglicher Achtelfinal würde aber wieder in Europa stattfinden, weswegen die Mannschaft unmittelbar nach der Partie wieder nach Rom zurückreisen wird.

Der Zusammenzug Ende März dürfte aller Voraussicht nach in Katar, dem Gastgeber der WM 2022, über die Bühne gehen. Geplant sind zwei Testspiele gegen mögliche Gegner wie Kroatien, Portugal und Belgien. In den nächsten Tagen sollen die letzten Details geklärt werden.