Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Ruhe vor dem Sturm

Handball Bevor St. Otmar am Sonntag zum NLA-Derby gegen Gossau und dann im Playoff gegen ein Spitzenteam antritt, steht heute die Reise in den Aargau auf dem Programm: Um 20.15 Uhr spielen die St. Galler in der Abstiegsrunde in Siggenthal gegen Endingen. Die Ostschweizer sind Leader und bereits für die Playoff-Viertelfinals qualifiziert. Die Endinger belegen in der Tabelle den letzten Platz und bestreiten das Playout gegen GC Amicitia Zürich oder Gossau.

Es geht heute faktisch um nichts mehr für St. Otmar und Endingen. Beide Teams hoffen aber, mit einem positiven Resultat Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu erlangen. Im Weiteren erhalten die jungen Akteure St. Otmars eine zusätzliche Möglichkeit, sich in der NLA zu bewähren. St. Otmar ist in Endigen Favorit, aber die Aargauer sind aufsässig. Bisher gab es in dieser Saison zwei knappe Siege für St. Otmar und ein Unent­schieden. Im Playoff spielen die Ostschweizer gegen eine der drei Schweizer Topmannschaften Wacker Thun, Kadetten Schaffhausen oder Pfadi Winterthur. Das sind ganz andere Kaliber als Endingen. (dg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.