Die Nacht wird zum Tag

Wie fast alle Mitglieder des Formel-1-Trosses lebt auch die Sauber-Crew dieser Tage in einer verkehrten Welt. Ungeachtet des Zeitunterschiedes von sechs Stunden wird wegen des Nachtrennens in Singapur rundum der europäische Rhythmus beibehalten.

Merken
Drucken
Teilen

Wie fast alle Mitglieder des Formel-1-Trosses lebt auch die Sauber-Crew dieser Tage in einer verkehrten Welt. Ungeachtet des Zeitunterschiedes von sechs Stunden wird wegen des Nachtrennens in Singapur rundum der europäische Rhythmus beibehalten. So wird das Hotelbett statt um Mitternacht erst um 6 Uhr morgens bezogen. Der Wecker statt auf 7 Uhr auf 13 Uhr gestellt und das Mittagessen auf 18 Uhr verschoben. Im Fahrerlager bietet diese Umstellung keinerlei Probleme. Die Hotelangestellten damit vertraut zu machen, ist schon schwieriger. Auch, weil jeder sein eigenes Rezept hat, um mit den ungewöhnlichen Umständen umzugehen. (lat)