Die dritte Saison in der Nationalliga B

Am Samstag um 19 Uhr geht es los: Floorball Thurgau empfängt in der Paul Reinhart Halle in Weinfelden Davos-Klosters zum Meisterschaftsbeginn in der Nationalliga B. Für die Thurgauer ist es die dritte Saison in der zweithöchsten Stärkeklasse.

Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag um 19 Uhr geht es los: Floorball Thurgau empfängt in der Paul Reinhart Halle in Weinfelden Davos-Klosters zum Meisterschaftsbeginn in der Nationalliga B. Für die Thurgauer ist es die dritte Saison in der zweithöchsten Stärkeklasse. Floorball Thurgau hat in der schwierigen zweiten Saison in der NLB die gesteckten Erwartungen nicht in allen Teilen erfüllen können. Nach einem durchzogenen Beginn folgte eine starke Phase vor Weihnachten, in der praktisch alle Spiele gewonnen wurden. Im neuen Jahr stagnierte das Team und zeigte Schwächephasen. Das frühe Aus in der Zwischenrunde war die Konsequenz. Verstärkung aus dem Ausland erhält Floorball Thurgau in der neuen Saison von den beiden Schweden Felix Strandljung und Simon Sedin. Weiter darf Thurgau auf den Finnen Olli Oilinki zählen. (red.)