Deutlicher Sieg für Brühlerinnen gegen Stans

HANDBALL. Mit 45:24 (20:11) besiegten die NLA-Handballerinnen des LC Brühl die Aufsteigerinnen des BSV Stans zu Hause in der Kreuzbleichehalle souverän. Die Nidwaldnerinnen, aktuell Schlusslicht der Tabelle, konnten nur die ersten Minuten über mithalten.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Mit 45:24 (20:11) besiegten die NLA-Handballerinnen des LC Brühl die Aufsteigerinnen des BSV Stans zu Hause in der Kreuzbleichehalle souverän. Die Nidwaldnerinnen, aktuell Schlusslicht der Tabelle, konnten nur die ersten Minuten über mithalten. Brühl liess ihnen mit einem schnellen Spiel und vielen Gegenstössen keine Chance. Die Ostschweizerinnen zeigten ihr Können, alle Spielerinnen konnten eingesetzt werden. Vor allem Jessica Wenger stach hervor mit herrlich herausgespielten Toren. Der Pausenstand von 20:11 war deutlich, der Sieg den Brühlerinnen nicht mehr zu nehmen.

Diese Siegesgewissheit rächte sich in der zweiten Halbzeit, die Konzentration der Gastgeberinnen liess nach. Dadurch gelangen den Gegnerinnen einige Tore, zu viele, wie Brühls Trainerin Vroni Keller nach dem Match selbstkritisch sagte. Doch in den letzten Minuten erhöhten die St. Gallerinnen das Tempo nochmals, erzielten schnelle Tore und knackten die 40-Tore-Marke.

Die Brühlerinnen wahren damit auch einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Thun. (jn/red.)