Der St. Galler Langstreckenläufer Dominic Lobalu tritt an der Schweizer Meisterschaft im Halbmarathon an – als Favorit

Der Südsudanese vom LC Brühl visiert am Sonntag in Belp den Solosieg an. Dominic Lobalus schärfster Rivale Tadesse Abraham ist nicht am Start.

Merken
Drucken
Teilen
Dominic Lobalu

Dominic Lobalu

Bild: Urs Siegwart

Dominic Lobalu floh vor dem sudanischen Bürgerkrieg, dann vor korrupten Laufteam-Managern. Seine lange und komplizierte Reise führte ihn schliesslich nach St.Gallen.

Die Strecke liegt ihm

An die flache Strecke in Belp gleich neben dem Flugplatz hat der 22-jährige Athlet des LC Brühl gute Erinnerungen, lief er dort doch vor drei Wochen zu neuer persönliche Bestzeit über zehn Kilometer.

Damals war er mit Tadesse Abraham, dem Inhaber des Schweizer Rekords im Marathon, vorneweg gelaufen, konnte aber zum Schluss nicht mehr ganz Schritt halten.

Dominic Lobalu ist auch in de Halle an der Spitze

Dominic Lobalu ist auch in de Halle an der Spitze

Bild: Urs Siegwart

In Abwesenheit von Abraham hat Lobalu am Sonntag in Belp über die doppelte Distanz den deutlichen Sieg zum Ziel.

Eine Zeit unter 1:05 Stunden als Ziel

Dominic Lobalu will bereits in der ersten Streckenhälfte die Spitzengruppe hinter sich lassen und unter 1:05 Stunden ins Ziel einlaufen. Der Kampf um die Medaillen wird allerdings ohne ihn stattfinden, denn Lobalu ist als ausländischer Staatsangehöriger nicht medaillenberechtigt.