Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der FC Luzern startet gegen den FC St. Gallen in die nächste Super League-Saison

Am Donnerstag hat der Schweizerische Fussballverband die Spielansetzungen des ersten Meisterschaftsviertels bekanntgegeben. Während der FC Luzern am ersten Spieltag beim FC St. Gallen antreten muss, empfängt der SC Kriens eine Liga tiefer den FC Vaduz.
Pascal Studer
Ein gewohntes Bild gegen den FC St. Gallen: Luzerner Jubel – hier Pascal Schürpf, Christian Schneuwly und Ruben Vargas (von links) in der Swisspor-Arena am 10. März 2019. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, Luzern, 10. März 2019)

Ein gewohntes Bild gegen den FC St. Gallen: Luzerner Jubel – hier Pascal Schürpf, Christian Schneuwly und Ruben Vargas (von links) in der Swisspor-Arena am 10. März 2019. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, Luzern, 10. März 2019)

In rund einem Monat rollt der Ball wieder in der Raiffeisen Super League. Der erste Spieltag der höchsten Schweizer Spielklasse ist gemäss einer Mitteilung vom Schweizerischen Fussballverband (SFV) am 20. Juli angesetzt.

Der FC Luzern startet dabei auswärts gegen den FC St. Gallen in die neue Saison. Die Paarung scheint auf den ersten Blick einiges an Spannung zu versprechen, schlossen doch beide Mannschaften die vergangene Saison mit jeweils 46 Punkten ab – einzig das Torverhältnis sprach in der Endabrechnung knapp für die Zentralschweizer. Die Direktbegegnungen zwischen Luzern und St. Gallen fielen hingegen deutlich für den FCL aus, welcher alle vier Meisterschaftsspiele gegen den FC St. Gallen in der vergangenen Saison gewonnen hat. Dabei kassierte der FC Luzern einzig zwei Tore.

Zum ersten Mal in der heimischen Swisspor-Arena spielen die Luzerner eine Woche später: Am 28. Juli empfängt der FCL den FC Zürich. Die Bilanz gegen die Zürcher sieht etwas durchzogener aus: Nur einmal konnten die Luzerner als Sieger vom Platz gehen. In der Schlusstabelle lagen sie aber zwei Plätze und Punkte vor dem FCZ.

Die Brack Challenge League startet bereits einen Tag vor der Super League mit der Partie FC Winterthur gegen den FC Aarau in die neue Saison. Der SC Kriens ist jedoch erst am Sonntag im Einsatz: Am 21. Juli starten die Krienser mit einem Heimspiel gegen den FC Vaduz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.