Defizit gedeckt

Drucken
Teilen

Morgen und am Sonntag findet die Motocross-WM in Frauenfeld statt. Mit Nico Seiler aus Lütisburg, Andi Baumgartner aus Romanshorn und Yves Furlato aus Amlikon-Bissegg sind auch drei Ostschweizer dabei. Baumgartner führt die Schweizer Meisterschaft vor Furlato an. Vergangenes Jahr gastierte die Motocross-WM erstmals in Frauenfeld. Auf Anhieb zeichnete der Serienveranstalter die Thurgauer WM-Station als das bestorganisierte Rennen aus. Obwohl 35 000 Zuschauer kamen, gab es ein Defizit von 450 000 Franken. «Wir wollen 2017 eine schwarze Null schreiben und 2018 Gewinn machen», sagt OK-Präsident Willy Läderach. Gedeckt wurde das Defizit durch Unternehmer aus der Region, die Risikokapital investierten. (rlü)