Davos mit einem Blitzstart

Drucken
Teilen

Eishockey Der HC Davos ist mit einer minimalistischen Leistung zum vierten Saisonsieg gekommen. Die Davoser lagen gegen Ambri bis zur 51. Minute mit 1:2 zurück und siegten noch mit 4:2. Ein Blitzstart und ein Schlussspurt reichten Davos zum Pflichtsieg. Für den Blitzstart sorgte der Amerikaner Broc Little mit dem 1:0 nach bloss neun Sekunden. Darauf folgten 49 Minuten, in denen primär Ambri dominierte. Dominic Zwerger und Marco Müller brachten die Gäste in Führung. Als Davos zum Schlussspurt ansetzte, war es um Ambri geschehen. Magnus Nygren, Gregory Sciaroni und Samuel Walser erzielten binnen 145 Sekunden die Goals vom 1:2 zum 4:2. Beim 3:2 und 4:2 innerhalb von 47 Sekunden spielte Davos sogar in Unterzahl. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr erzielte Davos während einer eigenen Strafe zwei Shorthander. (sda)