David Parolo fällt drei Monate aus

HANDBALL. St. Otmar wird rund drei Monate ohne seinen Spielmacher David Parolo auskommen müssen. Diese Hiobsbotschaft erreicht Spielertrainer Jan Filip und seine Mannschaft ausgerechnet in einem Moment, in welchem eine deutliche Aufwärtstendenz festzustellen war.

Drucken
Teilen

HANDBALL. St. Otmar wird rund drei Monate ohne seinen Spielmacher David Parolo auskommen müssen. Diese Hiobsbotschaft erreicht Spielertrainer Jan Filip und seine Mannschaft ausgerechnet in einem Moment, in welchem eine deutliche Aufwärtstendenz festzustellen war. Parolo, der sich in den vergangenen Spielen in einer ausgezeichneten Verfassung präsentiert hatte, zog sich seine Verletzung in der NLA-Partie vom vergangenen Sonntag gegen Suhr-Aarau zu. Zwar konnte er das Spiel beenden, genauere medizinische Abklärungen haben nun aber ergeben, dass sich der 25-Jährige einen Riss des vorderen Syndesmosebandes des rechten Sprunggelenks zugezogen hat. Eine Operation, die bereits heute erfolgen wird, wurde somit unumgänglich. Nach der Cup-Begegnung vom kommenden Dienstag in Kreuzlingen stehen für St. Otmar in der Meisterschaft die wichtigen Spiele gegen Basel, Gossau und GC Amicitia auf dem Programm. (tw)

Aktuelle Nachrichten