Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

David gegen Goliath auf dem Hafenareal

Der FC Kreuzlingen (2. Liga interregional) hat morgen um 17 Uhr die Ehre, den FC St. Gallen (Super League) im Hafenareal zu einem Freundschaftsspiel zu empfangen. David gegen Goliath, ein reizvolles Duell für Zuschauer und Spieler. Kreuzlingens Trainer Vlado Nogic freut sich auf dieses Spiel.
Vlado Nogic Trainer FC Kreuzlingen (Bild: Mario Gaccioli)

Vlado Nogic Trainer FC Kreuzlingen (Bild: Mario Gaccioli)

Der FC Kreuzlingen (2. Liga interregional) hat morgen um 17 Uhr die Ehre, den FC St. Gallen (Super League) im Hafenareal zu einem Freundschaftsspiel zu empfangen. David gegen Goliath, ein reizvolles Duell für Zuschauer und Spieler. Kreuzlingens Trainer Vlado Nogic freut sich auf dieses Spiel.

Herr Nogic, was erwarten Sie von Ihrer Mannschaft in diesem Freundschaftsspiel gegen den FC St. Gallen?

Nicht viel. Für uns ist es ein Highlight, und wir haben einfach die Möglichkeit, uns von einer besseren Seite zu präsentieren als bis anhin in diesem Jahr.

Haben Sie sich auf dieses Spiel speziell vorbereitet?

Eigentlich nicht. Was soll man da schon speziell vorbereiten. Für uns ist es einfach ein grosses Ereignis. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man gegen eine Super-League-Mannschaft antreten darf. Alle freuen sich enorm darauf. Und es spielt natürlich keine Rolle, ob wir gewinnen oder verlieren. Wir wollen uns einfach mit einem Top-Club messen und uns von der besten Seite zeigen. Wir sind topmotiviert.

Stellen Sie bei Ihrer Mannschaft auch wegen der EM eine grössere Euphorie fest?

Die Europameisterschaft ist natürlich immer wieder mal Thema, aber ich glaube nicht, dass das meine Spieler zusätzlich motiviert. Wenn jemand drei- bis viermal pro Woche auf dem Fussballplatz steht, dann ist er auch so schon motiviert.

Wissen Sie schon mehr über das Kader des FC Kreuzlingen für die nächste Saison?

Tatsache ist, dass wir in der Rückrunde zu wenig Spieler hatten. Es kommen also sicher einige neue Spieler zu uns. Wahrscheinlich sind beim Testspiel gegen St. Gallen bereits drei, vier neue Spieler dabei. Wer das sein wird, kann ich jetzt aber nicht verraten. (rar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.