David Da Costa zum FC Lugano

Drucken
Teilen

Fussball David Da Costa kehrt nach einem zweijährigen Engagement beim Serie-B-Vertreter Novara in die Schweiz zurück. Der 31-jährige Torhüter einigte sich mit dem FC Lugano auf einen Vertrag bis 2020.

Aus der Zusammenarbeit mit Novara steigt Da Costa ein Jahr früher aus als geplant. Die Verantwortlichen planen offenbar eine wirtschaftliche Redimensionierung und peilen den Aufstieg in die Serie A nicht mehr explizit an. Luganos Timing passte. Den Unwägbarkeiten der Mercato-Monate habe er sich nicht aussetzen wollen, so der Goalie: «Oft wird viel geredet, aber nicht entschieden. Ich wollte rasch Klarheit und nicht bis August warten.» Der neu von Pierluigi Tami geführten Mannschaft von Lugano wird Da Costa viel Routine bringen. Der frühere Cupsieger mit dem FC Zürich gehört mit über 160 Einsätzen in der Super League aktuell zu den erfahrensten Schweizer Spielern. (sda)

Aktuelle Nachrichten