CVJM Frauenfeld verliert mit 30:54

Die Frauenfelder NLB-Basketballerinnen verlieren das Heimspiel gegen Nyon. Dank einer konstanten Leistung in der Verteidigung konnte man die Westschweizerinnen unter 60 Punkten halten.

Drucken
Teilen

BASKETBALL. Auch im zweiten Spiel des Playoff-Viertelfinals gegen Nyon Basket musste der CVJM Frauenfeld reduziert mit nur sechs Spielerinnen antreten. Die Gegnerinnen aus der Westschweiz waren zu elft. Im ersten Viertel konnte Frauenfeld trotzdem gut mithalten. Mit vielen Pässen konnte der Ball meist sicher nach vorne gebracht werden. Die Zonenverteidigung der Frauenfelder funktionierte gut, nur die Offensive-Rebounds schenkte man mehrmals dem Gastteam.

Das erste Viertel endete mit 13:11 Punkten für Nyon. Im zweiten Viertel hatte Frauenfeld mehr Mühe im Angriff. Nyon konnte einfache Punkte erzielen, was zu einem Halbzeitresultat von 27:15 für Nyon führte. Ab der zweiten Halbzeit kam Giulia Morbioli als Verstärkung für Frauenfeld dazu. Mit frischer Energie holte sie auch sogleich einige Rebounds. Allerdings hatten die Ostschweizer in der zweiten Halbzeit phasenweise wieder Mühen, den Ball nach vorne zu bringen und es kam zu einigen unnötigen Ballverlusten. Dank einer konstanten Leistung in der Verteidigung konnte man die Westschweizerinnen unter 60 Punkten halten, zu einem Sieg reichte es aber nicht. Das letzte Spiel endete mit 54:30 für das Gastteam. (lw)