Curling

Drucken
Teilen

EM

St. Gallen.Round Robin. Männer: Schweiz (Genf/Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Claudio Pätz, Benoît Schwarz) – Schottland (Kyle Smith) 9:4. Schweden (Niklas Edin) – Norwegen (Thomas Ulsrud) 9:7. Deutschland (Alexander Baumann) – Russland (Alexej Timofejew) 7:2. Niederlande (Jaap van Dorp) – Italien (Joël Retornaz) 6:5 nach Zusatz-End. Österreich (Sebastian Wunderer) – Slowakei (Juraj Gallo) 9:4. – Rangliste (je 8 Spiele): 1. Schweiz 16. 2. Schweden 14. 3. Deutschland, Norwegen und Schottland je 10. 6. Niederlande 8. 7. Russland 6. 8. Italien 4. 9. Österreich 2. 10. Slowakei 0. – Schweiz und Schweden für die Halbfinals qualifiziert.

Frauen: Frauen. Schweiz (Aarau/Marlene Albrecht, Esther Neuenschwander, Manuela Siegrist, Skip Silvana Tirinzoni) – Türkei (Dilsat Yildiz) 8:3. Schweden (Anna Hasselborg) – Russland (Anna Sidorowa) 6:5. Schottland (Eve Muirhead) – Tschechien (Anna Kubeskova) 8:4. Dänemark (Madeleine Dupont) – Ungarn (Dorottya Palancsa) 6:4. Deutschland (Daniela Jentsch) – Italien (Diana Gaspari) 9:4. – Schweiz – Schottland (Eve Muirhead) 9:7 nach Zusatz-End. Schweden – Tschechien 9:4. Russland – Ungarn 8:3. Deutschland - Türkei 7:6. Italien – Dänemark 6:5 nach Zusatz-End. – Tabelle (je 8 Spiele): 1. Schweden 16. 2. Schweiz 14. 3. Schottland 12. 4. Italien 10. 5. Deutschland und Russland je 6. 7. Dänemark, Tschechien, Türkei und Ungarn je 4. – Schweden, Schweiz, Schottland, Italien für Halbfinals qualifiziert.

NLA

Heute spielen:

19.45 ZSC Lions – Langnau

1. Bern 22 15 3 1 3 79:40 52

2. Lugano 21 13 1 0 7 69:50 41

3. ZSC Lions 22 11 3 2 6 77:57 41

4. Fribourg 23 12 0 5 6 62:62 41

5. Davos 23 12 0 3 8 64:65 39

6. Zug 22 10 3 1 8 64:55 37

7. Biel 23 8 2 2 11 64:71 30

8. Lausanne 21 6 3 3 9 59:70 27

9. Ambrì 23 7 1 3 12 56:70 26

10. Servette 21 6 2 3 10 49:61 25

11. Langnau 23 4 5 2 12 56:72 24

12. Kloten 22 3 3 1 15 44:70 16

NLB

Heute spielen:

20.00 Ajoie – Visp

1. Rappersw. 19 15 1 0 3 72:29 47

2. Langent. 19 9 3 3 4 74:47 36

3. Olten 19 7 7 1 4 61:55 36

4. Visp 20 8 3 4 5 62:52 34

5. Ajoie 19 9 2 2 6 79:52 33

6. Thurgau 19 8 3 2 6 56:51 32

7. EVZ 19 6 3 1 9 65:77 25

8. Ch-de-F 19 6 2 1 10 57:68 23

9. GCK Lions 20 6 1 3 10 54:78 23

10. Winterthur 20 4 1 6 9 58:85 20

11. Biasca 19 1 1 4 13 34:78 9

NHL

Dienstag: Philadelphia Flyers – Vancouver Canucks (mit Bärtschi/1 Tor) 2:5. St. Louis Blues – Edmonton Oilers 8:3. Dallas Stars – Montreal Canadiens 3:1.

Sion schickt Sieben in die U21

Der FC Sion, Tabellenletzter der Super League, reagierte auf die sportliche Misere mit der Verbannung von sieben Kaderspielern in die eigene U21, die in der Promotion League spielt. Ausgemustert wurden Carlitos, Kevin Constant, Elsad Zverotic, André Neitzke, Robert Acquafresca, Niokola Milosavljevic und Ivan Lurati.

«Atom-Otto» ist verstorben

Der frühere deutsche Mittelfeldspieler und Spielmacher Otto Luttrop, wegen seiner aussergewöhnlichen Schusskraft Atom-Otto genannt, ist nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren in seinem Tessiner Wohnort Agno gestorben. Der Westfale stand 1965 mit 1860 München im Final des Cupsieger-Cups, bevor er in die Schweiz zog und sieben Saisons lang in der damals starken Mannschaft des FC Lugano spielte. Als Trainer war er unter anderem für den FC Zug, Olten und Winterthur tätig.

Australiens Coach tritt zurück

Nur eine Woche nach der Qualifikation für die WM 2018 in Russland trat Ange Postecoglou nach vier Jahren als Trainer des australischen Nationalteams zurück. Australien hatte sich vor einer Woche im Playoff gegen Honduras mit dem Gesamtskore von 3:1 durchgesetzt und sich zum fünften Mal für eine WM qualifiziert. Ausserdem führte Postecoglou die «Socceroos» 2015 zum ersten Titelgewinn beim Asien-Cup.

Champions League

Gruppe A

ZSKA Moskau – Benfica Lissabon2:0 (1:0)

Basel – Manchester United1:0 (0:0)

1. Manchester U. 5 4 0 1 10:2 12

2. Basel 5 3 0 2 9:5 9

3. ZSKA Moskau 5 3 0 2 7:8 9

4. Benfica Lissabon 5 0 0 5 1:12 0

Basel – Manchester United 1:0 (0:0)

St.-Jakob-Park. – 36 000 Zuschauer. – Sr. Orsato (ITA).

Tor: 89. Lang (Petretta) 1:0.

Basel: Vaclik; Akanji, Suchy, Balanta; Lang, Serey Die (80. Fransson), Zuffi, Petretta; Steffen, Oberlin, Elyounoussi.

Manchester United: Romero; Darmian, Smalling, Blind, Rojo; Fellaini, Herrera; Lingard (63. Rashford), Pogba (66. Matic), Martial (74. Ibrahimovic); Lukaku.

Bemerkungen: FCB ohne Xhaka (gesperrt), Vailati, Van Wolfswinkel (beide verletzt), Manchester ohne Carrick (verletzt), De Gea, Mata, Valencia, Mchitarjan, Young (alle nicht im Aufgebot). 42. Pfostenkopfball Fellaini. 45. Lattenschuss von Rojo. 67. Lattenkopfball Lang. Verwarnung: 83. Darmian (Foul).

Gruppe B

Anderlecht – Bayern München1:2 (0:0)

Paris St-Germain – Celtic Glasgow7:1 (4:1)

1. Paris * 5 5 0 0 24:1 15

2. Bayern München * 5 4 0 1 10:5 12

3. Celtic Glasgow 5 1 0 4 5:17 3

4. Anderlecht 5 0 0 5 1:17 0

* in den Achtelfinals

Gruppe C

Karabach Agdam – Chelsea0:4 (0:2)

Atlético Madrid – AS Roma2:0 (0:0)

1. Chelsea * 5 3 1 1 15:7 10

2. AS Roma 5 2 2 1 8:6 8

3. Atlético Madrid 5 1 3 1 4:3 6

4. Karabach Agdam 5 0 2 3 2:13 2

* in den Achtelfinals

Gruppe D

Juventus Turin – FC Barcelona0:0

Sporting Lissabon – Olympiakos3:1 (2:0)

1. FC Barcelona * 5 3 2 0 7:1 11

2. Juventus Turin 5 2 2 1 5:5 8

3. Sporting Lissabon 5 2 1 2 8:7 7

4. Olympiakos Piräus 5 0 1 4 4:11 1

* in den Achtelfinals

Europa League

Heute spielen:

Gruppe A

17.00 FC Astana – Villarreal

21.05 Maccabi Tel Aviv – Slavia Prag

1. Villarreal 4 2 2 0 7:3 8

2. FC Astana 4 2 1 1 7:4 7

3. Slavia Prag 4 1 2 1 4:5 5

4. Maccabi + 4 0 1 3 0:6 1

Gruppe B

21.05 Skenderbeu Korça – Dynamo Kiew

21.05 Partizan Belgrad – Young Boys

1. Dynamo Kiew * 4 3 1 0 9:5 10

2. Partizan Belgrad 4 1 2 1 5:4 5

3. Young Boys 4 0 3 1 4:5 3

4. Skenderbeu 4 0 2 2 2:6 2 Gruppe C

21.05 Braga – Hoffenheim

21.05 Ludogorez Rasgrad – Basaksehir

1. Ludo. Rasgrad 4 2 2 0 5:2 8

2. Braga 4 2 1 1 5:5 7

3. Hoffenheim 4 1 1 2 6:6 4

4. Basak. Istanbul 4 0 2 2 3:6 2

Gruppe D

21.05 AC Milan – Austria Wien

21.05 AEK Athen – Rijeka

1. AC Milan 4 2 2 0 8:3 8

2. AEK Athen 4 1 3 0 4:3 6

3. Austria Wien 4 1 1 2 8:11 4

4. Rijeka 4 1 0 3 7:10 3

Gruppe E

21.05 Everton – Atalanta Bergamo

21.05 Lyon – Apollon Limassol

1. Atal. Bergamo 4 2 2 0 8:3 8

2. Lyon 4 2 2 0 7:3 8

3. Apollon Limassol 4 0 3 1 5:7 3

4. Everton + 4 0 1 3 3:10 1

Gruppe F

19.00 Lokomotive Moskau – Kopenhagen

21.05 Sheriff Tiraspol – Zlin

1. FC Kopenhagen 4 1 3 0 4:1 6

2. Sheriff Tiraspol 4 1 3 0 3:2 6

3. Lokom. Moskau 4 1 2 1 5:3 5

4. Zlin 4 0 2 2 1:7 2

Gruppe G

19.00 Lugano – Hapoel Be’er Sheva

19.00 Viktoria Pilsen – Steaua Bukarest

1. S. Bukarest * 4 3 1 0 8:3 10

2. Viktoria Pilsen 4 2 0 2 9:8 6

3. Be’er Sheva 4 1 1 2 5:7 4

4. Lugano 4 1 0 3 6:10 3

Gruppe H

19.00 BATE Borissow – Roter Stern Belgrad

19.00 Köln – Arsenal

1. Arsenal * 4 3 1 0 8:3 10

2. RS Belgrad 4 1 2 1 2:2 5

3. BATE Borissow 4 1 1 2 6:10 4

4. Köln 4 1 0 3 6:7 3

Gruppe I

19.00 Konyaspor – Marseille

19.00 Salzburg – Vitoria Guimarães

1. Salzburg 4 2 2 0 4:1 8

2. Marseille 4 2 0 2 3:3 6

3. Konyaspor 4 1 1 2 2:4 4

4. Guimarães 4 1 1 2 4:5 4

Gruppe J

19.00 Östersund – Sorja Lugansk

19.00 Athletic Bilbao – Hertha Berlin

1. Östersund 4 2 1 1 5:3 7

2. Sorja Lugansk 4 2 0 2 3:5 6

3. Athletic Bilbao 4 1 2 1 3:3 5

4. Hertha Berlin 4 1 1 2 3:3 3

Gruppe K

19.00 Nizza – Zulte Waregem

19.00 Lazio Rom – Vitesse Arnhem

1. Lazio Rom * 4 4 0 0 9:3 12

2. Nizza 4 2 0 2 9:5 6

3. Zulte Waregem 4 1 1 2 4:8 4

4. Vitesse Arnhem 4 0 1 3 3:9 1

Gruppe L

19.00 St. Petersburg – Vardar Skopje

19.00 Rosenborg – San Sebastian

1. St. Petersburg * 4 3 1 0 12:3 10

2. San Sebastian 4 3 0 1 14:3 9

3. Rosenborg 4 1 1 2 5:9 4

4. Vardar Skopje + 4 0 0 4 1:17 0

* für die Achtelfinals qualifiziert

+ ausgeschieden

NLA

11. Runde

Suhr Aarau – Kadetten SH25:27 (13:14)

Fortitudo – Kriens-Luzern25:27 (13:14)

Endingen – Wacker Thun29:31 (19:18)

1. Wacker Thun * 11 9 1 1 324:268 19

2. Pfadi W’thur * 10 7 1 2 273:225 15

3. K. Sch’hausen * 10 7 1 2 319:276 15

4. Kriens-Luzern 11 7 0 4 268:268 14

5. Bern Muri 10 6 1 3 275:249 13

6. Suhr Aarau 11 3 2 6 264:268 8

7. GC Amicitia ZH 10 3 0 7 235:276 6

8. St. Otmar 10 2 1 7 252:282 5

9. Fortitudo Gossau 10 2 1 7 240:281 5

10. Endingen 11 2 0 9 271:328 4

* in Finalrunde

Fortitudo – Kriens-Luzern 25:27 (13:14)

350 Zuschauer – Sr. Abalo/Maurer.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Fortitudo Gossau, 4-mal 2 Minuten gegen Kriens.

Fortitudo Gossau: Bringolf; Ham (3), Weingartner (5), Mächler, Geiger, Bucher (3), Harder (4/4), Würth (6), Züger, Graf (1), Bösch (2), Eberle (1).

Bemerkungen: Gossau ohne Kuhn, Kriens-Luzern ohne Spengler, Nyffenegger, Radovanovic und Ramseier (alle verletzt). Verhältnis verschossener Penaltys 1:0

Kein Abfahrtstraining am Mittwoch

Das erste Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer in Lake Louise fiel den schlechten Bedingungen zum Opfer. Nächtlicher Schneefall und Plusgrade hatten die Piste in der Nacht aufgeweicht und führten zur Absage. Vor dem Rennen vom Samstag stehen noch zwei weitere Trainingstage zur Verfügung. Am Sonntag steht in den kanadischen Rocky Mountains ein Super-G an. Wegen dem tödlich verunfallten Franzosen David Poisson ist die Vorsicht besonders gross. Die Abfahrts-Strecke wurde von der FIS zusätzlich entschärft.