Cup-Erfolg für FC Kreuzlingen

FUSSBALL. In der ersten Vorrunde des Schweizer Cups gewinnt der FC Kreuzlingen gegen den FC Rüti mit 2:0. Mit einer taktischen Meisterleistung können sich die Thurgauer revanchieren.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. In der ersten Vorrunde des Schweizer Cups gewinnt der FC Kreuzlingen gegen den FC Rüti mit 2:0. Mit einer taktischen Meisterleistung können sich die Thurgauer revanchieren.

An den FC Rüti hatten die Kreuzlinger keine guten Erinnerungen. Beim ersten Zusammentreffen in der Meisterschaft Anfang Oktober gab es für die Thurgauer eine herbe Niederlage. Doch die Grün-Weissen haben aus ihren Fehlern gelernt und bei der jetzigen Begegnung eine tadellose Leistung auf den Rasen gelegt. «Die Mannschaft hat meine taktischen Anweisungen perfekt umgesetzt», so Trainer Aydemir Demir. Die Thurgauer standen tief und lauerten auf schnelle Konterchancen. Zudem wurde Rütis sonst so gefährliche Sturmspitze von den Kreuzlingern gedoppelt. Der erste Treffer leitete eine Flanke von Vincenzo Zinna auf Fabian Wilhelmsen, welcher im Strafraum lauerte, ein. Per Kopf schoss Wilhelmsen die Thurgauer in Führung. Nur wenige Minuten später dann ein tolles Kombinationsspiel über rechts von Damian Gimenez und Alessio Ricciardi: Gimenez zog ab und fand Zinna, welcher das Leder nur noch einschieben musste.

Im zweiten Teil hiess es dann, den Vorsprung verwalten. Eine stabile Kreuzlinger Abwehr liess keine Chancen zu. Die läuferisch starken Thurgauer behielten stets die Oberhand. Der FC Rüti war vom Kreuzlinger Spiel regelrecht überfordert und spielte teilweise ideenlosen Fussball – kein Vergleich zur ersten Partie. Kreuzlingen überzeugte auf ganzer Linie. Mit diesem Sieg verabschiedet sich der FC Kreuzlingen nun in die Winterpause. (mül)