Cuche im Training auf Platz zwei

ski alpin. Didier Cuche klassierte sich im ersten Training zur Abfahrt in Kitzbühel vom Samstag trotz Nebel auf den zweiten Platz. Michael Walchhofer übertraf ihn bei allerdings besseren Verhältnissen um fast eine Sekunde.

Drucken
Teilen

ski alpin. Didier Cuche klassierte sich im ersten Training zur Abfahrt in Kitzbühel vom Samstag trotz Nebel auf den zweiten Platz. Michael Walchhofer übertraf ihn bei allerdings besseren Verhältnissen um fast eine Sekunde. Nach den ersten 15 Athleten mit Cuche und Daniel Albrecht, der lediglich eine Besichtigungsfahrt hinter sich brachte, wurde das Training für eine halbe Stunde unterbrochen. Als erster Fahrer ging danach Walchhofer über die Piste, gefolgt von Didier Défago, bevor das Training zwei Fahrer später erneut gestoppt wurde. Nach einem weiteren Unterbruch bestritten auch noch die übrigen Fahrer das Training. Sie wurden jedoch von der Rennleitung aufgefordert, sich in den Passagen mit Nebel aufzurichten. So erzielte Hermann Maier noch die viertbeste Zeit. Andere wie Carlo Janka nahmen es gemächlicher. (si)

Aktuelle Nachrichten