Cristobal Huet zu Lausanne

Dem NLB-Club Lausanne ist ein Transfercoup gelungen. Die Waadtländer verpflichteten für vier Jahre Goalie Cristobal Huet. Der französisch-schweizerische Doppelbürger spielte in den vergangenen beiden Saisons für Fribourg.

Merken
Drucken
Teilen

Dem NLB-Club Lausanne ist ein Transfercoup gelungen. Die Waadtländer verpflichteten für vier Jahre Goalie Cristobal Huet. Der französisch-schweizerische Doppelbürger spielte in den vergangenen beiden Saisons für Fribourg. Der 36-Jährige bestritt in der NHL für die Los Angels Kings, die Montreal Canadiens, die Washington Capitals und die Chicago Blackhawks 289 Spiele und kam auf 24 Shutouts.

FUSSBALL

Derdiyok und Klose fehlen in Kroatien

Die Schweizer Nationalmannschaft reist am Montag ohne Hoffenheims Eren Derdiyok und Nürnbergs Timm Klose zum Testspiel vom Mittwoch nach Kroatien. Die beiden Bundesliga-Professionals meldeten sich mit muskulären Problemen ab. Coach Ottmar Hitzfeld verzichtet auf Nachnominierungen und nimmt 19 Spieler mit nach Split.

1. LIGA CLASSIC

Gruppe 3

2. Runde: Balzers – Eschen/Mauren 0:4.

2. LIGA INTERREGIONAL

Gruppe 6. 1. Runde: Frauenfeld – Schaan 1:2. Linth – Seuzach 1:2. Mels – Widnau 2:2. Phönix Seen – Töss 2:1. Freienbach – Sirnach 2:0. Oerlikon/Polizei Zürich – SV Schaffhausen 0:1.

FRAUEN NLA

3. Runde: Basel – St. Gallen 4:0. Grasshoppers – Thun Berner Oberland 1:0. Young Boys – Yverdon 2:3. Staad – Kriens 0:2. – Tabelle: 1. Yverdon 3/9. 2. FC Zürich 2/6. 3. Basel 3/6. 4. Young Boys 3/4 (8:6). 5. St. Gallen 3/4 (4:5), Grasshoppers 3/4 (4:5). 7. Kriens 2/3. 8. Staad 3/1. 9. Schwyz 1/0. 10. Thun Berner Oberland 3/0.

Spielabbruch in Düsseldorf

Das Testspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Benfica Lissabon ist beim Stand von 0:0 in der 39. Minute abgebrochen worden. Benficas Verteidiger Luisao hatte Schiedsrichter Christian Fischer attackiert, woraufhin dieser zu Boden ging und mehrere Sekunden benommen liegen blieb. Nach einem kurzen Gang in die Kabine brach Fischer die Begegnung ab.

DEUTSCHLAND

München. Supercup: Bayern München (ab 86. mit Shaqiri) – Borussia Dortmund 2:1. – Tore: 6. Mandzukic 1:0. 11. Müller 2:0. 75. Lewandowski 2:1.

ENGLAND

Birmingham. Supercup: Chelsea – Manchester City 2:3 (1:0).

ITALIEN

Peking. Supercup: Juventus Turin (Meister/bis 89. mit Lichtsteiner) – Napoli (Cupsieger/mit Behrami, bis 106. mit Inler, ohne Dzemaili/gesperrt) 4:2 (1:2, 2:2) n. V.

FRANKREICH

Ligue 1. 1. Runde: Paris St-Germain – Lorient (ohne Emeghara/nicht im Aufgebot) 2:2. Nice – Ajaccio 0:1. Sochaux – Bastia 2:3. Evian TG – Bordeaux 2:3. Nancy – Brest 1:0. Troyes – Valenciennes 0:1. Rennes – Lyon 0:1. St-Etienne – Lille 1:2. Reims – Marseille 0:1.

ÖSTERREICH

Bundesliga. 4. Runde: Sturm Graz – Wolfsberg/St. Andrä 4:1. Wacker Innsbruck – Mattersburg 2:1. Wiener Neustadt – Ried 2:3

Salzburg – Rapid Wien 0:2. Austria Wien – Admira Wacker Mödling 1:0. – Tabellenspitze: 1. Rapid Wien 4/9 (7:3). 2. Austria Wien 4/9 (5:1). 3. Ried 4/9 (7:4). 3. Salzburg 4/9 (7:4). 5. Mattersburg 4/6 (8:6).

GOLF

94. US PGA CHAMPIONSHIP

Kiawah Island, South Carolina (USA). Turnier (8 Mio. Dollar/Par 72). Stand nach der 3. Runde: 1. Rory McIlroy (NIrl) 209 (67/75/67). 2. Carl Pettersson (Sd) 212 (66/74/72). 3. Trevor Immelman (SA), Adam Scott (Au) und Bo Van Pelt (USA) je 213. 6. Tiger Woods (USA) 214 (69/71/74), Vijay Singh (Fidschi), Peter Hanson (Sd) und Steve Stricker (USA) je 214. 10. u. a. Padraig Harrington (Irl) und Graeme McDowell (NIrl) je 215. Ferner: 41. Els (SA), Beem (USA) und Noren (Sd) je 220. 64. Donald (Eng) 224. – Cut verpasst: 73. u. a. Garcia (Sp) 151 (76/75), Simpson (USA) 151 (79/72), Love (USA) 151 (72/79). 85. Westwood (Eng) 152 (75/77), Cink (USA) 152 (74/78) und Day (Au) 152 (72/80). 130. Kaymer (De) 158 (79/79). – 152 klassiert.

HANDBALL

St. Otmar überzeugt bei Testspielsieg

Die NLA-Männer von St. Otmar haben das Testspiel gegen den 2.-Bundesliga-Club Ludwigshafen-Friesenheim 31:27 für sich entschieden. Die St. Galler präsentierten sich in einer guten Verfassung. Die Torhüter Thomas Isenrich und Jonas Kindler überzeugten, und bei den Feldspielern konnte sich jeder in die Torschützenliste eintragen. (bj)

LEICHTATHLETIK

BERGLAUF

Sierre–Zinal (31 km/2000 m Steigung). Männer: 1. Marco de Gasperi (It) 2:31:36. 2. Cesar Costa (Por/Martigny 6:02 zurück. 3. Jose David Cardona (Kol) 6:29. Ferner: 6. David Schneider (Wil/Wängi) 9:52.– Frauen: 1. Aline Camboulive (Fr) 3:02:58. 2. Stevie Kremer (USA) 1:34. 3. Maude Mathys (Ollon) 5:03. – 3400 Teilnehmer.

RAD

Tschopp Gesamtleader der Utah-Rundfahrt

Johann Tschopp gewann solo die fünfte Etappe der Tour of Utah von Park City nach Snowbird und übernahm vor der Schlussetappe die Leaderposition. Der Walliser setzte seinen Fluchtversuch in der Königsetappe im richtigen Moment an, zog an allen vorbei und erreichte das Ziel mit 43 Sekunden Vorsprung auf den Tschechen Leopold Koenig.

RENNEN IM AUSLAND

Tour of Utah (USA). 4. Etappe. Lehi–Salt Lake City (215,6 km): 1. Jacobe Keough (USA) 4:47,06. 2. Marco Benfatto (It). 3. Tyler Farrar (USA). Ferner: 13. Schär (Sz), alle gleiche Zeit. 20. Zaugg (Sz) 0:03. 24. Frank (Sz). 49. Flückiger (Sz). 51. Dietziker (Sz). 56. Hollenstein (Sz). 74. Tschopp (Sz), alle gleiche Zeit. – 5. Etappe. Park City–Snowbird (165 km): 1. Tschopp 4:18:20. 2. Leopold Koenig (Tsch) 0:43 zurück. 3. Joseph Dombrowski (USA) 0:47. Ferner die weiteren Schweizer: 8. Frank 1:02. 22. Flückiger 3:22. 35. Schär 6:13. 36. Zaugg, gleiche Zeit. 39. Hollenstein 6:41. 79. Dietziker 15:08. – Gesamtklassement: 1. Tschopp 18:18:49. 2. Christian Vandevelde 0:38. 3. Matthew Busche (USA) 0:43. Ferner: 10. Frank 1:24. 18. Flückiger 3:23. 30. Schär 6:05. 48. Zaugg 15:03. 50. Hollenstein 15:07. 67. Dietziker 23:34.

Benelux-Rundfahrt. 6. Etappe. Einzelzeitfahren. Ardooie–Ardooie (17,4 km): 1. Svein Tuft (Ka) 20:25. 2. Taylor Phinney (USA) 0:05 zurück. 3. Lars Boom (Ho) 0:06. 4. Westra (Ho) 0:18. 5. Malori (It) 0:19. 6. Chavanel (Fr) 0:20. Ferner: 58. Elmiger (Sz) 1:23. 104. Kohler (Sz) 2:10. – 7. Etappe. Maldegem (Be)–Geraardsbergen (207,7 km): 1. Alessandro Ballan (It) 4:54:16. 2. Boom 0:02. 3. Francisco Ventoso (Sp) 0:06. Ferner: 8. Contador (Sp), gleiche Zeit. 20. Elmiger 0:25. 73. Kohler 2:41. – Schlussklassement: 1. Boom 24:51:13. 2. Sylvain Chavanel (Fr) 0:26. 3. Tuft 0:40. 4. Niki Terpstra (Ho) 0:49. 5. Contador 0:55. Ferner: 33. Elmiger 2:47. 77. Kohler 11:07.

SCHWINGEN

Überragender Matthias Sempach

Matthias Sempach hat in überragender Manier das Berner Kantonalschwingfest gewonnen. Der 26-Jährige war nicht zu stoppen und setzte sich in allen sechs Begegnungen durch. Fünf dieser Siege feierte er gegen Eidgenossen. Den weiteren Schwingern blieb nur die Statistenrolle. Mit Glück retteten die beiden Nordostschweizer Favoriten Daniel Bösch und Arnold Forrer den Kranzgewinn. Beide belegten mit je drei Gestellten den achten Rang.

FESTE VOM WOCHENENDE

Herzogenbuchsee. Berner Kantonalschwingfest (150 Schwinger, 8712 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Matthias Siegenthaler (Fankhaus) nach 2:15 Minuten durch Kurz-Abfangen mit Kreuzgriff. – Rangliste: 1. Sempach 59,50. 2. Christian Stucki (Lyss) 57,50. 3. Simon Anderegg (Unterbach), Simon Bohner (Rumisberg) und Adi Laimbacher (Schwyz), je 57,25. 4. Willy Graber (Bolligen) und Thomas Zaugg (Eggiwil), je 57,00. 5. Matthias Glarner (Meiringen), Florian Gnägi (Aarberg), Bruno Gisler (Rumisberg), Reto Mauer (Oberwil i. S.), Adrian Schenkel (Kirchdorf) und Mathias Wiedmer (Fankhaus), je 56,75.

Schaffhausen. Schaffhauser Kantonalschwingfest (136 Schwinger, 1250 Zuschauer). Schlussgang: Pascal Gurtner (Schaffhausen) bezwingt Marcel Kuster (Altstätten) nach 42 Sekunden mit Fussstich und Nachdrücken im Buur. – Rangliste: 1. Gurtner 58,50. 2. Urban Götte (Stein) und Michael Matthey (Nyon), je 57,50. 3. Kuster, Michael Bless (Gais) und Gerry Süess (Zuzwil), je 57,25. 4. Sandro Bäbler (Jonschwil), Fabian Kindlimann (Wald), Andreas Fässler (Appenzell) und Roger Rychen (Mollis), je 57,00. 5. Samir Leuppi (Winterthur), Adrian Oertig (Goldingen), Dominik Bäbler (Jonschwil), Peter Horner (Ennenda), Vincent Roche (Constantine) und Stefan Tschachtli (Kerzers), je 56,75.

TENNIS

Gute Auslosung für Roger Federer

Der topgesetzte Roger Federer hat für das heute beginnende Masters-1000-Turnier in Cincinnati eine gute Auslosung erwischt. Nach einem Freilos bekommt er es in seiner ersten Partie entweder mit Jarkko Nieminen (Fi/ATP 41) oder Alex Bogomolow (Russ/ATP 58) zu tun. Auf den britischen Titelverteidiger Andy Murray (ATP 4), der ihn im Olympia-Final deutlich bezwungen hat, kann Federer erst im Endspiel treffen.

TURNIER IM AUSLAND

Toronto. Canadian Open. ATP-Masters- 1000-Turnier (2,6487 Mio. Dollar/Hart). Einzel. Achtelfinals: Djokovic (Ser/1) s. Querrey (USA) 6:4, 6:4. Isner (USA/8) s. Kohlschreiber (De/12) 6:7 (3:7), 6:4, 6:4. Haas (De) s. Stepanek (Tsch) 2:6, 6:4, 6:1. Granollers (Sp) s. Chardy (Fr) 6:1, 6:4. Viertelfinals: Djokovic (1) s. Haas 6:3, 3:6, 6:3. Tipsarevic (Ser/5) s. Granollers 6:4, 6:4. Isner(8) s. Raonic (Ka/16) 7:6 (11:9), 6:4. Gasquet (Fr/14) s. Fish (USA/11) 6:1, 6:2. – Halbfinals: Djokovic s. Tipsarevic 6:4, 6:1. Gasquet (14) s. Isner (8) 7:6 (7:3), 6:3. Final: Djokovic (1) – Gasquet (14).

LOTTO

Schweizer Lottozahlen

18, 22, 29, 31, 35, 37. Zusatzzahl: 44

Pluszahl: 2 / Replayzahl: 5

Joker: 2 2 3 9 3 1

Deutsche Lottozahlen

1, 2, 3, 20, 47, 49. Zusatzzahl: 35

Superzahl: 3

Spiel 77: 2 1 8 5 9 9 6

Super 6: 8 5 3 3 3 3

Österreichische Lottozahlen

12, 29, 30, 35, 37, 44. Zusatzzahl: 36

Joker: 9 6 0 3 6 8

Euro Millions

11, 17, 21, 48, 50. – Sterne 9/10

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 18 Mio. Fr. erwartet.

Super-Star

S / 5 / 9 / 3 / S

S 5 9 _ S / S _ 9 3 S

S 5 9 3 _ / _ 5 6 3 S

S 5 _ _ S / S _ _ 3 S

S 5 9 _ _ / _ _ 9 3 S

S 5 _ _ _ / _ _ _ 3 S

S _ _ _ _ / _ _ _ _ S

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 250 000 Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)