Comeback von Manuela Zecchinel

HANDBALL. Aufgrund des Verletzungspechs von Torhüterin Nadine Stein, die für sechs bis acht Wochen ausfällt, hat NLB-Aufsteiger HSC Kreuzlingen reagieren müssen.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Aufgrund des Verletzungspechs von Torhüterin Nadine Stein, die für sechs bis acht Wochen ausfällt, hat NLB-Aufsteiger HSC Kreuzlingen reagieren müssen. Als zweite Torfrau neben Regula Brüschweiler hat Trainer Hans-Peter Lüttin die Finanzchefin des Clubs zu einem Comeback motivieren können. Manuela Zecchinel (37) steht dem Team vorerst temporär zur Verfügung.

Die Kreuzlingerin spielte neun Saisons in der NLA für den BSV Weinfelden-Bürglen, St. Otmar St. Gallen und Amicitia Zürich und gewann drei Meistertitel. Zudem trug sie 12mal das Dress des Schweizer Nationalteams. Für den HSCK beginnt die Saison am 4. September mit dem Gastspiel bei der HSG Leimental. (mru)