Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Chelsea vor einer hohen Hürde

Fussball Im heutigen Topspiel der Champions-League-Achtelfinals empfängt Chelsea Barcelona. Die Engländer sind Aussenseiter, und doch benötigt ihr angezählter Trainer Antonio Conte dringend einen Erfolg. Ein wenig hat sich Chelsea in den vergangenen Tagen zwar erholt gezeigt. Nach peinlichen Niederlagen in der Premier League gegen Watford und Bournemouth gab es zuletzt ein 3:0 gegen den Tabellenletzten West Bromwich Albion und ein 4:0 im Cup gegen den Zweitligisten Hull. Die Hürde gegen den souveränen Leader der spanischen Liga ist aber ungleich höher. Deshalb sagt Trainer Antonio Conte: «Dieses Spiel wird uns mehr Aufschlüsse über unsere Leistungsstärke liefern.»

Der Italiener ist auf einen guten Auftritt und ein positives Resultat angewiesen. Die englische Presse hat ihn längst zum «Abschuss» freigegeben. 19 Punkte beträgt in der Premier League der Rückstand auf Leader Manchester City. Zuletzt beklagte sich Conte über mangelnde Unterstützung, nicht nur von den Medien, sondern auch von Seiten der Clubführung. Im zweiten Spiel von heute trifft Bayern München auf Besiktas Istanbul. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.