Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CHAMPIONS LEAGUE: Ungefährdete Bayern

München steht nach dem 5:0 daheim gegen Besiktas Istanbul so gut wie sicher in den Viertelfinals. Barcelona erreicht auswärts gegen Chelsea ein 1:1.
Münchens Doppeltorschütze Robert Lewandowski (rot) behauptet den Ball gegen Pepe (rechts) und Gary Medel. (Bild: Roland Wittek/EPA)

Münchens Doppeltorschütze Robert Lewandowski (rot) behauptet den Ball gegen Pepe (rechts) und Gary Medel. (Bild: Roland Wittek/EPA)

Bayern München schaffte nach Anlaufschwierigkeiten den erwartet hohen Heimsieg. Der dominante Auftritt des ohnehin schon hohen Favoriten wurde nach einer Viertelstunde begünstigt durch einen umstrittenen Platzverweis gegen Besiktas’ Verteidiger Domagoj Vida. Das Foul des Kroaten gegen Robert Lewandowski war zwar unzweifelhaft, doch war mehr als fraglich, ob der Bayern-Stürmer den etwas weit vorgelegten Ball noch erreicht hätte und ob deshalb die Bedingungen für eine Sanktion wegen Notbremse gegeben waren. Zur Pause stand es erst 1:0, dann drehten die Deutschen auf.

Lionel Messi trifft erstmals gegen Chelsea

Im neunten Spiel gegen Chelsea hat es Lionel Messi doch noch geschafft. Der Argentinier traf nach 75 Minuten und nach Vorarbeit von Andres Iniesta zum 1:1 und damit erstmals in seiner Karriere gegen Chelsea. Das Tor war nicht nur für Messis persönliche Bilanz wichtig. Es brachte Barcelona nach einem weitgehend farblosen Auftritt doch noch in eine komfortable Ausgangslage für das Rückspiel.

Zweimal Pech für Torschütze Willian

Denn zuvor schien Chelsea trotz viel weniger Spielanteilen zu einem durchaus verdienten Heimsieg zu gelangen. Während Barcelonas Monopolisierung des Balles mehr Selbstzweck als Spektakel war, agierten die Engländer sehr zielstrebig, wenn sie einmal zum Zuge kamen. Vor der Pause traf der Brasilianer Willian zweimal mit Distanzschüssen nur den Pfosten. In der 62. Minute passte sein Abschluss dann. Nach einem Corner zirkelte Willian den Ball aus 18 Metern flach um einen Verteidiger herum sehr platziert in die nahe Ecke.

Am Ende waren sie auf beiden Seiten mit dem Unentschieden nicht unzufrieden. Barcelona wahrte die Ungeschlagenheit in Meisterschaft und Champions League und erzielte das angestrebte Auswärtstor. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.