CAS soll künftig Strafen festlegen

Drucken
Teilen

Doping Als Konsequenz aus dem Skandal in Russland will das Internationale Olympische Komitee (IOC) ein unabhängiges Anti-Doping-Testsystem aufbauen – frei von Interessen von Verbänden und Staaten. Die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada soll Vorschlägen zufolge von einem neutralen Vorsitzenden und Stellvertreter geleitet werden, die beide keine Funktion in einer staatlichen und sportlichen Organisation haben. Künftige Testpläne für Athleten würden von einer unabhängigen Behörde zusammen mit den internationalen Sportverbänden ausgearbeitet. Nach dem Willen des IOC sollen dann der von den Verbänden unabhängige Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne bei nachgewiesenem Doping über die Strafe befinden. (sda)