Carron gewinnt zum achten Mal

Drucken
Teilen

Automobil Obschon er erneut auf einen Ersatzbeifahrer aus Frankreich zurückgreifen musste, gab der amtierende Rallye-Meister Sébastien Carron auch beim zweiten Meisterschaftslauf der Saison den Ton an. Am Critérium Jurassien, vor 40 Jahren erstmals ausgefahren, fuhr der Walliser den achten Sieg hintereinander seit dem Saisonstart 2016 heraus.

Carron verwies den Tessiner Ivan Ballinari und den Jurassier Nicolas Althaus auf die weiteren Podestplätze. Da Althaus erst am Saison-Finale im Wallis wieder an einem Meisterschaftslauf auftauchen dürfte, ist Ballinari wie schon im Vorjahr Carrons härtester Gegner. Das Rezept gegen den Dauersieger fand Ballinari bisher aber noch nicht. (sda)