Captain Toko fällt lange aus

Drucken
Teilen

Fussball Rund zwei Wochen vor dem Start in die Meisterschaft hat der FC St. Gallen einen Rückschlag zu verkraften. Die Ostschweizer müssen bis zu drei Monate und damit voraussichtlich bis Anfang Oktober auf ihren Captain Toko verzichten. Der 27-jährige Mittelfeldspieler muss sich aufgrund einer Reizung im linken Knie in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen.

Toko, der auf die vergangene Saison hin zum FC St. Gallen stiess, hat wegen dieser Knieprobleme schon die abschliessenden Meisterschaftsspiele gegen Sion und Basel verpasst und in der aktuellen Vorbereitung keine Testpartie bestritten. Tokos Part im defensiven Mittelfeld könnten sowohl die Neuzugänge Stjepan Kukuruzovic und Gjelbrim Taipi, als auch Roy Gelmi oder Alain Wiss übernehmen. Wer die Captainbinde tragen wird, ist noch offen. In den Vorbereitungsspielen der vergangenen Wochen war zumeist Tranquillo Barnetta St. Gallens Captain. (pl)