Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Busse und Bewährung für Lyon und Besiktas

Fussball Nach den Ausschreitungen rund um das Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League zwischen Lyon und Besiktas Istanbul hat die Disziplinarkammer der Uefa beide Clubs mit einer Busse und einer Bewährungsstrafe belegt. Den beiden Mannschaften droht ein Ausschluss aus den europäischen Wettbewerben, falls ihre Anhänger in den nächsten zwei Jahren erneut unrühmlich auffallen sollten. Zudem müssen Lyon und Besiktas eine Busse von 100000 Euro bezahlen.

Die Uefa hielt fest, dass beide Vereine für die Krawallen ihrer Fans vor und während der Partie verantwortlich seien. Die Europacup-Sperre würde für den nächsten Uefa-Clubwettbewerb gelten, für den sich der jeweilige Verein qualifiziert.

Beim Viertelfinal-Hinspiel in Lyon vom vergangenen Donnerstag hatten Supporter von Besiktas kurz vor dem ursprünglichen Beginn des Spiels Feuerwerkskörper in Richtung anderer Zuschauer geworfen, woraufhin Hunderte Fans auf den Rasen flüchteten. Die Partie konnte dar­aufhin erst mit einer 45-minü­tigen Verspätung angepfiffen werden. Zudem war es auch vor dem Stadion zu Ausschreitungen der beiden Fanlager gekommen. Lyon gewann das Heimspiel am Ende mit 2:1.(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.