Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUNDESLIGA: Thurgauer Goalie Marwin Hitz geht nach Dortmund

Der Schweizer Fussball-Internationale Marwin Hitz verlässt den Bundesligisten Augsburg und wechselt gemäss Medienberichten zu Dortmund.
Der aktuelle Augsburg-Goalie Marwin Hitz wird künftig den Kasten von Borussia Dortmund reinhalten. (Bild: PETER STEFFEN (dpa))

Der aktuelle Augsburg-Goalie Marwin Hitz wird künftig den Kasten von Borussia Dortmund reinhalten. (Bild: PETER STEFFEN (dpa))

Der 30-jährige Torhüter, dessen Vertrag beim Team in Augsburg ­ausläuft, ersetzt Roman Weidenfeller, die Nummer zwei in Dortmund hinter Roman Bürki. Damit bilden ab der nächsten Saison zwei Schweizer das Goalie-Duo in Dortmund, wo mit Innenverteidiger Manuel Akanji ein weiterer Landsmann im Kader steht. Hitz, der keine klassische Nummer zwei ist, hatte im Sommer 2013 von Wolfsburg nach Augsburg gewechselt und bestritt ­bislang 140 Bundesligaspiele für Augsburg. In der Nationalmannschaft ist er hinter Yann Sommer und Bürki die Nummer drei.

Eigentlich dachte man schon im Vorjahr und noch lange bis vor dem Beginn dieser Saison, Hitz würde den FC Augsburg ver­lassen. Zumal dann auch eine Ablösesumme herausgesprungen wäre. Doch der Freidorfer blieb und absolvierte jede Ligapartie in dieser Saison, ehe er am vergangenen Wochenende erstmals auf der Bank sass. Vordergründig sah Trainer Manuel Baum diese Massnahme als Belohnung für den Ersatzgoalie Andreas Luthe, hintergründig müssen die Augsburger bereits geahnt haben, was nun eingetreten ist: Hitz verlässt, wenig überraschend, die Bayern nach dem Saisonende. Augsburg spielt morgen gegen Schalke.

Der zweifache Familienvater Hitz verliess den FC St.Gallen im Sommer 2007. Von da an ging der Weg über Yverdon, Winterthur in die Bundesliga zu Wolfsburg, wo er hinter Landsmann Diego Benaglio die Nummer zwei war. (sda/cbr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.