Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bürglen verteidigt Titel erfolgreich

ARMBRUST. Die Thurgauer Armbrustschützen trafen sich in der Schiessanlage in Berg zum Final der Thurgauer Gruppenmeisterschaft. Sieben Teams mit je fünf Schützen kämpften im 20-Schuss-Wettkampf um Punkte.

ARMBRUST. Die Thurgauer Armbrustschützen trafen sich in der Schiessanlage in Berg zum Final der Thurgauer Gruppenmeisterschaft. Sieben Teams mit je fünf Schützen kämpften im 20-Schuss-Wettkampf um Punkte. Der Wettkampf war aufgeteilt in fünf Ablösungen mit jeweils einem Schützen pro Gruppe im Einsatz. Die Favoriten Bürglen und Neuwilen starteten erwartungsgemäss gut. Einen Fehlstart mit schwachen Resultaten verzeichneten einzig Frauenfeld und Sulgen. Dank ausgeglichenen Resultaten lag Bürglen nach vier Runden mit beruhigendem Polster von neun Punkten Vorsprung an der Spitze vor Neuwilen. Diese Position verteidigte Bürglen auch im letzten Umgang souverän, obwohl der treffsichere Bruno Inauen mit dem höchsten Resultat des Wettkampfes das Quintett von Neuwilen noch bis auf vier Punkte an Bürglen heranbrachte. Über das gleich hohe Resultat wie Inauen durfte sich auch der neue Regierungsrat Walter Schönholzer freuen. Ein toller Endspurt in der letzten Ablösung gelang dem Team von Frauenfeld, welches vom sechsten auf den dritten Schlussrang vorstiess und somit das bis anhin auf Platz drei liegende Buhwil-Neukirch mit einem Punkt Vorsprung auf den vierten Rang verweisen konnte. (rw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.